Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der richtige Mix im Sythener Freibad

Karibische Nacht

Ein bunt gemischtes Publikum traf sich Samstagabend auf der Wiese des Freibads Sythens. Dies lag nicht allein an den Hula-Ketten, die der Verein an die Besucher der Karibischen Nacht verteilte.

von SYTHEN

, 29.08.2010

Auffallend war besonders der Altersmix des Publikums. Zum einen hatten sich besonders viele Jugendliche zum Chillen im Bad verabredet. Zum anderen waren Familien mit Kindern gekommen. Doch auch die betagteren Semester hielten ihrem Freibad die Treue. Darunter vor allem die robusten Frühschwimmer. Nicht nur der Holzkohlengrill „lief heiß“, wo in der Nacht einige hundert Würstchen gebrutzelt wurden. Trotz kühler Temperaturen waren neben den beiden dich umlagerten Bierständen auch die Cocktails gefragt. So rührten und schüttelten die Gin Fizzies unermüdlich und staunten. „Wir haben fünf verschiedene Sorten angeboten und jeweils 80 Gläser kalkuliert. Alles weg“, freute sich eine der shakenden Damen im Dauereinsatz.

Die DJ´s Albrinks Musicland und ts-sound legten auf, was dem Publikum gefiel. Bald wurde auf der Tanzfläche im Festzelt geschwoft. Zwischendurch sorgte die Cover-Band „Rhythm 5“ für echtes Live-Gefühl. Viel Applaus ernteten „IXFire“ mit ihrer Feuerakrobatik, die sich in jüngster Vergangenheit enorm weiterentwickelt hat und die perfekt zum Event im Freibad passte.

Die Einnahmen des Abends werden in die Unterhaltung des Bades und in neue Projekte investiert. Kurz vor ihrer Vollendung steht die Rutsche, die im nächsten Jahr mit einem großen Fest eingeweiht werden soll.

Lesen Sie jetzt