Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Menschen in Pakistan brauchen weiter Hilfe

Spendenbüffet

„Hilfe ist nach wie vor dringend nötig“, sagt Mobaris Ullah vom indischen Restaurant „Punjab Garden“. Der gebürtige Pakistani hält Kontakt zur Familie und Freunden in der Region Punjab im Nordosten des Landes an der Grenze zu Indien.

HALTERN

von Von Elke Rüdiger

, 25.08.2010
Die Menschen in Pakistan brauchen weiter Hilfe

Mobariz Ullah lädt am 28. September zugunsten der Flutopfer in Pakistan zu einem indischen Spenden-Büfett ein.

„Es ist unglaublich, was sich abspielt. Es trifft die Ärmsten der Armen, sie hatten schon vorher nichts. Jetzt haben sie ihre Heimat verloren. Ich habe Fotos von den Rettungsbooten gesehen – sie paddeln über die Häuser hinweg...“. Ullah veranstaltet gemeinsam mit seiner Familie und seinem Team am 28. September, 18 bis 22 Uhr, ein indisches Büfett zugunsten der Flutopfer. Auch ein Spendenkonto ist eingerichtet: Stadtsparkasse, Kto.-Nr. 95 07 468, BLZ 426 513 15.

„Die Situation in Pakistan ist jenseits des Vorstellbaren“, berichtet auch Caritas International. „Viele Flutopfer bleiben in der Not sich selbst überlassen, wie Mahjabeen, eine hochschwangere Frau.“ Freunde hätten die Frau, um sie vor der Flut zu schützen, auf das Dach einer Moschee in Nowshera getragen. Hier gebar sie im strömenden Regen ihr Baby. Nach acht Stunden wurde sie in die nächste Klinik gebracht. Mutter und Kind seien geschwächt, aber wohlauf. Mit den Spenden finanziert Caritas Pakistan die Nothilfe für die Bedürftigsten. Rund 500 Katastrophenhelfer verteilen Lebensmittel, Notzelte, Trinkwasser, Wasserentkeimungstabletten, Moskitonetze und Hygieneartikel an schwer betroffene Familien. Gesundheitsteams versorgen in drei mobilen Kliniken mehrere tausend Menschen mit Verletzungen, Durchfällen und Atemwegserkrankungen. – Weitere Hilfe ist dringend nötig.

Die Kirchengemeinden im Dekanat Haltern hatten am Wochenende zu Kollekten aufgerufen und nehmen weitere Gelder entgegen. Spendenkonto: Stichwort „Fluthilfe Pakistan“ der Caritas International Freiburg, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, Nr. 202, BLZ 660 205 00. Es kann aber auch auf eines der Konten des Caritasverbandes Haltern eingezahlt werden. Die Gelder der Pfarrgemeinden und Caritas Haltern werden umgehend nach Freiburg weitergeleitet. 

Lesen Sie jetzt