Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Autos in Unfall verwickelt

HALTERN Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 17.20 Uhr auf der Granatstraße wurden zwei Menschen verletzt. Laut Auskunft der Polizei waren drei Autos in den Unfall verwickelt.

06.08.2008
Drei Autos in Unfall verwickelt

Das Auto prallte gegen eine Straßenbaum und überschlug sich.

Zu diesem Zeitpunkt war ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Haltern auf der Granatstraße unterwegs. Etwa 200 m nördlich der Einmündung Holtwicker Straße touchierte er nach einem Überholvorgang den Pkw, den er gerade überholen wollte, schleuderte nach links auf die Bankette und anschließend wieder nach rechts. Dort prallte er gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Rettungshubschrauber Der andere Pkw eines 38-jährigen Rekeners, dessen  Vorderrad bei dem Zusammenprall beschädigt worden war, prallte auf einen vor ihm fahrenden dritten Pkw eines 57-jährigen Marlers. Dabei wurde der Rekener leicht verletzt. Der Halterner wurde nach Erstversorgung durch die Rettungskräfte aus dem Pkw befreit und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Hoher Sachschaden Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 63.000 Euro. Die  Autos wurden sichergestellt, die Unfallstelle für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt und der Verkehr abgeleitet.

Lesen Sie jetzt