Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbrecher schneiden Baumarkt-Dach in Haltern auf und schlagen Loch in Bürowand

Polizei

Der Halterner Hagebaumarkt wurde in der Nacht zu Sonntag Ziel von Einbrechern. Die Art und Weise, wie die Täter in den Laden eingestiegen sind, erinnert an Fälle der vergangenen Monate.

Haltern

, 23.07.2018
Einbrecher schneiden Baumarkt-Dach in Haltern auf und schlagen Loch in Bürowand

Ein Bewegungsmelder hat die Polizei automatisch alarmiert. © Foto:Ingrid Wielens

„Im Bereich der Warenannahme kletterten die Täter über einen Zaun aufs Dach“, erzählt der stellvertretende Marktleiter Jörg Wiemer. Dort schnitten sie ein Loch ins Wellblech und die Styroporschicht und drangen in den Verkaufsraum ein. Etwa 60 mal 30 Zentimeter sei es nur groß gewesen. Dachdecker haben es bereits geflickt. „Im Inneren haben sie noch ein Loch in eine Gipskartonwand gestemmt“, erzählt Wiemer. Auf dem Weg zum Tresor habe ein Bewegungsmelder dann aber den Alarm ausgelöst: „Dann haben sie die Flucht durchs Fenster angetreten.“

Zigaretten auf demselben Weg aus einer Tankstelle gestohlen

Der Weg übers Dach ist in Haltern schon mehrmals genommen worden: Vor knapp drei Monaten hatten Unbekannte Zigaretten aus der Hem-Tankstelle am Hellweg gestohlen. In der Nacht zum 30. April schnitten sie zwei Löcher ins Wellblechdach und flüchteten unerkannt. Dasselbe Bild zwei Tage zuvor an der Jet-Tankstelle an der Recklinghäuser Straße: Täter kletterten aufs Dach und versuchten Dach und Dämmung zu zerschneiden. Dort gaben sie allerdings auf oder wurden gestört. Ein Mitarbeiter der Tankstelle entdeckte den Schaden am Morgen danach. Schon im Januar 2017 stiegen Einbrecher übers Dach in eine Tankstelle an der Recklinghäuser Straße ein.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (0800) 2 36 11 11 bei der Polizei zu melden.
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt