Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine neue Stadthymne für Haltern?

"CoconutBanane"

Es war ein gemütlicher Sommerabend. Die Kumpels Tobias Rudolf, Arne Feldmann und Markus Schenk saßen zusammen und schnackten bei ein paar Bierchen. Plötzlich, wie aus dem Nichts, machte Tobi einen Vorschlag: Jungs, lasst uns doch mal einen Song machen.

HALTERN

von Von Tobias Nordmann

, 20.06.2012
Eine neue Stadthymne für Haltern?

Tobi Rudolf und Arne Feldmann klatschen sich ab - jetzt wollen sie Haltern von ihrem neuen Partysong überzeugen.

Das klang zunächst mal komisch. Aber die Idee begann zu reifen, wie ein guter Wein. Jetzt, nach zwei Jahren ist der Song „3 Tage Party“ reif – reif für die großen Bühnen. Den ersten Test hat der poppig Partysong erfolgreich bestanden. Bei einer Feier der Handballer des HSC Sythen wurde „3 Tage Party“ erstmals live aufgeführt. Das Feedback: Sensationell. Die Handballer bekamen gar nicht genug von der neuen „Stadt-Hymne“. Denn inhaltlich dreht sich der Song überwiegend um die Heimat der Jungs. „Ich weiß nicht, wie oft wir unseren Song an diesem Abend gespielt haben“, erinnert sich Arne, dessen musikalische Ambitionen sich zuvor nur auf ein wenig Karaoke und Duschgesang beschränkten. Fünf Mal, so sagt der 24-Jährige, haben sie in Sythen mindestens zum Mikrofon gegriffen – mit jedem Mal ein bisschen mutiger. Denn das Lampenfieber vor dem ersten Auftritt war groß. „Mir ging ganz schön der Stift“, sagt Arne. Ungewohnt für ihn, denn sonst sei er nicht auf den Mund gefallen.

Ungewohnt nervös war auch Tobi. Der Sänger der Coverband „The Vibes“ kennt das Gefühl auf der Bühne zu stehen eigentlich. Eigentlich. „Doch wenn du zum ersten Mal deinen eigenen Song spielst, dann ist das schon etwas anderes.“ Zwei Jahre lang reifte die Idee zum Song. Immer wieder feilten die Jungs an Text und Melodie. Seit Ende April ist der Song auch als Platte bei verschiedenen Online-Anbietern erhältlich.

Produziert wurde „3 Tage Party“ in Münster, im Studio „Starstreet“ von Produzent Jochen Hohmann. Ursprünglich hatten die Jungs das Studio nur einen Tag gebucht, doch es wurden knapp drei. Zu schnell sprudelten die Ideen, zu perfektionistisch war der Anspruch der Jungs. In dem Song, der von Halternern für Halterner geschrieben worden ist, spielt die Seestadt eine ganz zentrale Rolle. In den Strophen haben die Jungs, die sich als Band „CoconutBanane“ nennen - eine rhetorische Anspielung auf die Namen der Sänger Tobi und Arne - ihre Lieblingsplätze verarbeitet. So zum Beispiel das „Lakeside-Inn“, wo das Trio häufig mit Freunden feiert, oder aber der Silbersee, dem Treffpunkt an warmen Tagen.

Zu hören und zu sehen gibt es den Song im Internet auf der Plattform Youtube. Knapp 5000 Mal wurde das Video bereits abgerufen. Doch die Jungs wollen mehr. Sie wollen auf die Bühne. Den nächsten Auftritt haben sie am Samstag beim Schützenfest in Hullern. Was danach kommt, die Jungs wissen es noch nicht. Aber ihre musikalische Karriere soll so schnell nicht vorbei sein. „Wenn wir eine gute Idee haben, legen wir vielleicht noch einen Song nach“, sagt Arne. Sie wissen ja jetzt wie es geht. Ein paar Bier, ein bisschen schnacken…

Lesen Sie jetzt