Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halterner (22) war mit Auto ohne Betriebserlaubnis unterwegs

Polizei-Einsätze

Eine Verkehrsunfallflucht, ein Unfall mit hohem Sachschaden und ein Auto ohne Betriebserlaubnis - das ist die Verkehrsbilanz der Polizei vom Wochenende 27. bis 29. Oktober.

HALTERN

, 29.10.2017
Halterner (22) war mit Auto ohne Betriebserlaubnis unterwegs

Die Polizei musste am Freitag einen Wagen stilllegen. © Jochen Tack / Polizei

Bereits am Freitag (27. Oktober) gegen 9 Uhr wurde auf der Straße Zu den Lippewiesen während einer Verkehrskontrolle das Auto eines 22-jährigen Halterners überprüft. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erloschen war. „Zusätzlich wurde aufgrund einer zu hohen CO-Emission ein Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz festgestellt“, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dazu wurde das Auto unter Polizeibegleitung zur Dekra nach Marl gebracht. Da der Fahrer danach nicht mehr mit dem Fahrzeug fahren durfte, musste er selbst dafür sorgen, dass es abgeschleppt wird, wie ein Polizeisprecher am Sonntag auf Anfrage erklärte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt