Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stationäre Pflegeeinrichtungen in Haltern im Fokus – Eine Altenpflegerin berichtet über ihren Arbeitsalltag zwischen wirtschaftlichen Zwängen und dem Dienst am Menschen.

Haltern

, 06.08.2018

Der Zeitdruck mache ihr am meisten zu schaffen, beschreibt eine Halterner Altenpflegerin ihren Arbeitsalltag. Sie ist in einem Altenheim in der Stadt beschäftigt und möchte nicht mit Namen genannt werden. In der Regel eile sie im Laufschritt über die Gänge, weil es die zahlreichen Aufgaben und das hohe Tempo so erfordern.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt