Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Beschäftigten des Unternehmens Thyssenkrupp Uhde in Haltern sind in Sorge. Der Anlagenbauer sucht einen anderen Standort.

Haltern

, 11.09.2018

Für große Irritationen sorgt derzeit die Halterner Thyssenkrupp Uhde Engineering Services GmbH an der Annabergstraße. Mitarbeiter befürchten Stellenstreichungen. Das Gerücht, Thyssenkrupp plane einen Standortwechsel, geht um. Angeblich wolle der Verpächter keine vertragliche Grundlage mehr schaffen, wird unter anderem kolportiert. Dabei sei den Mitarbeitern doch immer Standortsicherheit versprochen worden, heißt es. In Haltern sind rund 170 Mitarbeiter bei dem Anlagenbauer beschäftigt. Unternehmenssprecherin Isabel Reinhardt versucht zu beruhigen: Die Angestellten hätten keine Nachteile zu befürchten, sagte sie auf Anfrage.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt