Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Info-Abend zum Energieausweis

HALTERN Seit dem 1. Juli ist ein Energieausweis für Wohngebäude, die vor 1969 gebaut wurden, Pflicht. Für später errichtete Wohngebäude kommt der Ausweis zum 1. Januar 2009. Über den Ausweis informiert Architekt Carsten Krafft am 22. September in der Stadtsparkasse.

von Von Elke Rüdiger

, 21.08.2008

Wer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen oder vermieten will, muss Käufern oder Mietern einen Energieausweis vorlegen. In dem Dokument, das als Bedarfs- oder Verbrauchsausweis ausgestellt wird, ist der Energiestandard eines Gebäudes steckbriefartig festgehalten.

Anhand der Werte können Wohnungssuchende die energetische Qualität eines Hauses vor Vertragsabschluss besser mit anderen Objekten vergleichen. Mit dem Energieausweis werden diese Kosten transparenter und kalkulierbarer. Energiekosten sind ein wesentliches Entscheidungskriterium, wenn es um Miete oder Kauf einer Immobilie geht. Von 2002 bis 2006, erklärt Architekt Carsten Krafft, sind diese Kosten um 28 % gestiegen, bis 2013 wird eine weitere Erhöhung um 15 bis 20 % erwartet. „Längerfristig rechnen sich Sanierungen“, ergänzt Sparkassen-Vorstand Jutta Kuhn.

Der Energieausweis enthält Energiekennwerte über die Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes, Vergleichswerte zu anderen Gebäuden und Modernisierungsempfehlungen. Auf Wunsch begleitet der Architekt dabei die Kunden: Nötig, sinnvoll und rentabel seien oft Maßnahmen im Dach- und Außenbereich, an der Kellerdecke und Heizungsanlage. Errechnet werde auch die Einsparung. Rund 290 Euro zahlt man für den bedarfsorientierten Energieausweis beim Ein- bis Zweifamilienhaus.

Den Energieausweis kann man am 22. Septenber gewinnen. Ab 18 Uhr informieren Carsten Krafft und Kollegin Susanne Kaiser im Rahmen einer Kunderveranstaltung der Stadtsparkasse in der Hauptstelle, Koeppstraße 2, über den Energieausweis. Kostenlose Eintrittskarten gibt’s in allen Filialen der Sparkasse.

Lesen Sie jetzt