Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kaum einer will in die Ukraine

Reisebüros berichten

Keine oder nur sehr geringe Nachfrage verzeichnen Halterns Reisebüros für Reisen in Ukraine oder nach Polen. Die Fußball-Europameisterschaft in beiden Ländern hat bereits begonnen.

HALTERN

von Holger Steffe

, 11.06.2012

Die Deutsche Nationalmannschaft konnte bereits den ersten Sieg in der Vorrunde verbuchen, doch eine Reise deshalb zu buchen, erscheint wohl auch den Halterner Bürgern noch zu früh. „Hier hat sich noch niemand nach Zielen in den EM-Ländern erkundigt“, sagt eine Mitarbeiterin des Reisebüros Haltern von Inhaberin Angelika Schmäing. „Ich vermute, dass Fußballvereine für Mitglieder Fahrten organisiert haben“, sagt Gaby Langenkämper, Inhaberin des City-Reisebüros in der Lippstraße. „Hier rührt sich noch nichts“, vermutet Langenkämper auch, dass mancher Fußballfan sicher noch die Ergebnisse der Vor- und Zwischenrunde abwartet, ehe der Weg ins Reisebüro angetreten wird. „Südafrika wird bei uns naturgemäß häufiger gebucht als Länder im Osten. Auch bei der WM 2010 in Südafrika habe es erst Buchungen gegeben, als die Vorrunde vorbei war“, weiß die Reiseexpertin aus Haltern. Die Ukraine mit ihrem Imageproblem und politischen Gegebenheiten kann vermutlich auch der beste Fußball nicht verändern, ist man in der Reisebranche sicher.

Lesen Sie jetzt