Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder bringen Eltern ins Schwitzen

HALTERN Wenn es eins gab, das dem Nachbarschaftsfest der Conzeallee fern blieb, dann war es die Langeweile. Am vergangenen Samstag nämlich ging es wie jedes Jahr wieder los mit dem Feiern.

von Von Lukas Strickling

, 18.08.2008
Kinder bringen Eltern ins Schwitzen

So hatten sich die Erwachsenen das Kerzenausschießen eigentlich nicht vorgestellt

Zunächst stand die Kinderbelustigung im Vordergrund; insgesamt acht Spiele hatten die Erwachsenen für ihre Kleinen vorbereitet. Von so ausgefallenen wie dem Kerzenschießen, bei dem mit Wasserpistolen die brennenden Kerzen ausgeschossen werden mussten, bis zum Sackhüpfen war für jeden etwas dabei. Besonders viel Vergnügen bereitete das „Schwammwerfen“, wo die Eltern im wahrsten Sinne den Kopf hinhalten mussten und sich den nassen Geschossen aussetzten.

Doch nicht nur die Jüngeren hatten ihren Spaß, auch die Erwachsenen ließen es sich nicht nehmen bei dem einen oder anderen Spiel mitzumachen. Zum Schluss gab es Urkunden, die die erfolgreiche Teilnahme bescheinigten und eine Tüte prall gefüllt mit Süßigkeiten.

Aber damit war noch lang nicht Schluss. Nun ging es nämlich an das traditionelle Fußballspiel „Eltern gegen Kinder“. Beide Mannschaften gaben alles auf dem ETuS-Platz, doch letztlich mussten sich die Kinder mit einem umstrittenen 5:5 zufrieden geben. Jedoch hatten sie ihre Eltern zwischenzeitlich stark ins Schwitzen gebracht und konnten somit mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein.

Auch danach tat die gute Stimmung keinen Abbruch und die Feier zog sich noch bis in die Nacht. Schon jetzt freuen sie sich auf das nächste Jahr, denn dann gibt es eine Revanche. Und dann lassen die Kleinen ihre Eltern nicht so ungeschoren davonkommen.

Lesen Sie jetzt