Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klaus Rohlf schießt zielsicher

LAVESUM . Klaus Rohlf landete den entscheidenden Treffer und kann sich nun Schützenkönig der Freiwilligen Feuerwehr nennen. Er ernannte Sandra Wilmering zu seiner Königin.

17.08.2008
Klaus Rohlf schießt zielsicher

Schützenkönig mit der Armbrust beim Schützenfest des Löschzug Lavesum: Klaus Rohlf ernannte Sandra Wilmering zu seiner Königin.

Die Krönung fand traditionell am Ende des Festes durch das ehemalige Königspaar Tim Stockhofe und Derin Köster statt. Das Feuerwehr-Schützenfest gibt es in Lavesum seit 1983 und es findet, wie reguläre Schützenfeste, alle zwei Jahre statt. Unkonventionell hingegen ist, dass mit einer Armbrust auf kleine Kunststoffpinne geschossen wird, die, wenn sie zerstört werden, ein Seilzugsystem auslösen, das das jeweilige Körperteil des Vogels fallen lässt. Der Vogel ist danach also nicht zerstört, sondern kann in zwei Jahren wieder verwendet werden.

Für einen kleinen Skandal sorgte die Erkenntnis, dass der Vogel dieses Jahr nicht getauft wurde und keinen Namen sein Eigen nennen kann. So findet der Vogel dieses Jahr wohl in einem namenlosen Grab sein Ende. Neben dem Korpus, den Klaus Rohlf abschoss, trafen außerdem noch Markus Enstrup (Krone), Hubert Kleine Homann (Zepter), Klaus Rohlf (Apfel), Bastian Mehr (Linker Flügel) und Thomas Rohlf (Rechter Flügel). Das vorletzte Röhrchen wurde von Marius Rentemeister abgeschossen.

Lesen Sie jetzt