Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Knifflige Rätsel im Wald gelöst

SYTHEN „Gewonnen! Gewonnen!“, jubelten die Kinder der Gruppe Blau nach dem Sieg beim Boccia. Aber, „es war ja noch nicht aller Tage Abend“.

von Von Elke Rüdiger und Max Lewe

, 11.08.2008
Knifflige Rätsel im Wald gelöst

Jan nimmt den Baumstumpf ins Visier - seine Kugel soll für Gruppe Grün möglichst nahe am Baumstumpf liegen bleiben

Hinter der Brücke im Linnert ging die Post ab. Begeistert machten 31 Mädchen und Jungen am Samstag mit bei der Waldolympiade, die Abschlussaktion des Ferienspaßes Sythen.

Bei verschiedenen lustigen Spielen waren neben Teamgeist Geschicklichkeit, Treffsicherheit, Schnelligkeit, Orientierungssinn und Wissen rund um Wald und Natur gefragt. So mussten die Kinder schätzen, wie hoch ein bestimmter Baum ist, oder sich mit allen Teilnehmern der Gruppe zusammen auf einen Baumstumpf stellen. Spielerisch wurde auch der Umweltgedanke mit eingebracht: Eine Aufgabe lautete, in einem abgesteckten Bereich alles zu finden, was nicht in den Wald gehört. Außerdem gab es noch einen dreiseitigen Fragebogen, den die Kinder beantworten mussten – und, „das war ganz schön knifflig“, meinte Jana.

Das Betreuer-Team um Reinhard Schröer war sehr zufrieden mit dem Vormittag. Und die Kinder waren begeistert. Auf die Frage, was ihnen am besten gefallen habe, wussten Lara und Celina sofort eine Antwort: Das Band-Aufrollen war absolut top. Zum Abschluss wurde gegrillt, und die Siegerehrung durfte natürlich auch nicht fehlen. Klar, dass alle drei Gruppen auf dem Siegertreppchen standen. 

Lesen Sie jetzt