Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LED-Lampen kosten zehn Millionen Euro

HALTERN LED-Technik hilft, Energie und Stromkosten zu sparen. Doch alle 4000 Straßenlaternen in Haltern mit LED-Lampen auszustatten, ist Stadt und Stadtwerken zurzeit zu teuer. Schließlich kämen dabei derzeit rund 10 Millionen Euro zusammen.

von Von Sophie Bissingen

, 20.08.2008

Die moderne LED-Beleuchtung (lichtemittierende Diode) verspricht eine wesentlich längere Lebensdauer sowie eine sehr hohe Energieeffizienz. Bereits am 14. April hat die SPD-Fraktion den Antrag auf Prüfung der Realisierbarkeit der Umrüstung auf LED-Beleuchtung gestellt.

„Wir wissen von dem Antrag, dieser befindet sich derzeit auf Verwaltungsebene. Wir sind mit den Stadtwerken im Dialog darüber, ob LED realisierbar ist. Dennoch ist die LED-Technologie derzeit unwahrscheinlich teuer und die Technik noch nicht ausgereift“, erläutert Martin Spieker vom Tiefbauamt. Derzeit werden alle Lampen, die in der Stadt ausgetauscht werden, auf Leuchtstoffsparlampen umgestellt, Energiesparen ist also ein Thema bei Stadt und Stadtwerken. „Die Sparlampen haben im Vergleich zu ihren Vorgängern mit bis zu 150 Watt nur 50 oder 70 Watt“, so Spieker.

Die Stadtwerke sehen das ähnlich. „Die Leuchtstoffsparlampen haben zwar eine ähnliche Energieersparnis wie die LED-Technik, allerdings haben sie eine sehr viel geringere Leuchtkraft. Da wird es bei manchen Standorten schon schwierig“, erzählt der technische Leiter bei den Stadtwerken, Dirk Schneider. Er hat die Entwicklung auf dem Markt im Blick, ist in Kontakt mit anderen Stadtwerken.

„Einige Stadtwerke im Münsterland haben sich zusammengetan. Derzeit läuft ein Pilotprojekt in Ahlen, bei dem die LED-Straßenlaternen geprüft werden“, so Schneider. „In den kommenden zwei oder drei Jahren sollte man tatsächlich eine Umstellung in Betracht ziehen. Dann werden die Investitionskosten, die derzeit noch etwa vier bis fünf Mal so teuer wie die Energiesparleuchten, die derzeit eingesetzt werden, sind, gesunken sein", ist Schneider sicher.  "LED ist derzeit unbezahlbar“, sagt auch Spieker.

Lesen Sie jetzt