Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Vater Beimer auf Oldtimer-Tour

Sachsen-Classic

Andreas Graf Praschma nahm gemeinsam mit Lindenstraßen-Star Joachim Hermann Luger an der Sachsen-Classic teil. Die beiden verbindet schon länger die Liebe zum Automobil.

HULLERN

24.08.2010
Mit Vater Beimer auf Oldtimer-Tour

Andreas Graf Praschma und Joachim Hermann Luger (Vater Beimer aus der »Lindenstraße«) lenkten dieses schmucke Cabrio durch Sachsen.

Der Spaß am Automobil und dem Umgang damit brachte sie vor mehreren Jahren zusammen: Joachim Hermann Luger, besser bekannt als „Vater Beimer“ aus der Fernseh-Erfolgsserie „Lindenstraße“ und Andreas Graf Praschma aus Hullern. Aus Gesprächen über Motorsport und historische Automobile entwickelten sich Einsätze bei Oldtimer-Rallyes im Münsterland, am Niederrhein und schließlich bei der Silvretta-Classic in Österreich.

Nach einigen Jahren Pause folgten Luger und Praschma jetzt einer Einladung, gemeinsam auf einem Skoda-Felicia an der Sachsen-Classic teilzunehmen. Das schmucke Fahrzeug mit dem Baujahr 1961 stammt aus dem Skoda-Museum in Prag. Bei strahlendem Sommerwetter fuhren der Schauspieler und der Journalist das Cabriolet drei Tage lang von Zwickau durch das Vogtland und das Erzgebirge bis nach Dresden, wo sie den Wagen nur schweren Herzens wieder an das Museum zurückgaben. Der letzte Einsatz für den tschechischen Autobauer wird es wohl nicht gewesen sein. Der Wunsch von „Vater Beimer“ und dem Hullerner Motorsportler, gemeinsam Langstreckenrennen auf dem Nürburgring zu fahren, wird sich leider nicht erfüllen. Dem auch auf der Bühne erfolgreichen Schauspieler ist es seitens der Lindenstraße nicht erlaubt, Rennen zu fahren. Ein Unfall dort könnte den Fortbestand der Serie gefährden.

Lesen Sie jetzt