Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Museum hat seine Türen wieder geöffnet

HALTERN Das Römermuseum hat wieder geöffnet. Zum Auftakt gab es eine Ferienaktion

von Von Elke Rüdiger

, 27.12.2007
Museum hat seine Türen wieder geöffnet

Felix, Moritz, Fabian, Hendrik, Marie und Vivian lauschen Sabine Holländers Erzählungen. Foto Rüdiger

"Eine haarsträubende Geschichte", meinte Marie. "Das ist ja doof", stimmten Vivian, Felix, Hendrik, Moritz und Fabian ein. Die beiden zehnjährigen Mädchen und die vier achtjährigen Jungen sind auf "Museumspirsch". Gerade haben sie erfahren, dass zu dem Schatz in der Vitrine eine Goldmünze gehörte, die ein Besucher "mitten an einem Sonntag einfach geklaut hat". Keiner, erzählte Museumspädagogin Sabine Holländer den Kindern, habe gemerkt, wie der "Gast", die Vitrine aufgehebelt und die wertvolle Münze entwendet hatte.

Das Römermuseum hat seine Pforten wieder geöffnet, und gestern nahmen die ersten Kinder an der Ferienaktion teil, die ebenfalls heute sowie am 2., 3. und 4. Januar für acht- bis zwölfjährige Kinder angeboten wird: "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" (Kosten inklusive Eintritt 4 Euro; Anmeldung ist erforderlich).

Der Veranstaltungskalender des Römermuseums für das erste Halbjahr 2008 liegt druckfrisch auf dem Tisch. Im Januar sind vorgesehen: 6.1320.27. , 14 Uhr, Führung für Erwachsene und Kinder ab 9, "Mit Asterix durchs Römerlager"; ., 14 und 15 Uhr "Marcus Caelius - der Centurio der 18. Legion weiß alles über römische Bestattungssitten und die Gräberstraße von Haltern. Er selbst fiel in der Varusschlacht und wurde daher nicht auf angemessene Weise beigesetzt. , 14 und 15 Uhr "Rom-Maus", Mäusespecial aus der Sendung mit der Maus, 30 Minuten (keine Altersbeschränkung). , 14 Uhr "Als die Römer frech geworden...", Führung für Erwachsene.

Lesen Sie jetzt