Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Hecke versperrt die Sicht aus der Einfahrt, was für Radfahrer zu gefährlichen Situationen führt. Anwohner wollen seit Jahren einen Spiegel für bessere Sicht, die Verwaltung lehnt ab.

Haltern

, 20.08.2018

„Ganz brenzlige Situationen“ gebe es hier regelmäßig, am Nordwall 10, berichtet Heinrich Serafin. Radfahrer seien schon gestürzt, Beinah-Unfälle fast an der Tagesordnung, sagt der Anwohner und Nachbarn stimmen ihm zu. Die Autofahrer ernten dann oft böse Blicke von Fußgängern und Radlern und sind selbst machtlos, weil die Ecke einfach äußerst schlecht einsehbar ist.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt