Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Politiker beraten über Zuschuss für Gerätehaus

Sondersitzung

HALTERN Von wegen Sommerpause. Mitten in den Ferien findet am 12. August eine Sitzung des Hauptausschusses statt, um die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses Haltern-Mitte voranzutreiben.

von Von Silvia Wiethoff

, 01.08.2010

Die Stadt will 300 000 Euro aus dem Konjunkturpaket II in einen neuen Umkleidetrakt investieren. Architekt Michael Zahn hat bereits einen Entwurf erarbeitet, für den laut Kostenschätzung rund 10 000 Euro zusätzlich bereitgestellt werden müssten. Weitere Kosten durch die Zuwegung und Parkplätze sind nicht auszuschließen. Bereits am vergangenen Dienstag trafen sich Vertreter der Feuerwehr, der Fraktionen und die Verwaltungsspitze zum Abstimmungsgespräch vor Ort. Drei Standortvorschläge für den Anbau auf dem Gelände wurden erörtert. Nicht alle stießen bei den Wehrleuten auf Zustimmung, denn der Ablauf im Notfall darf nicht gefährdet werden. In den Fraktionen wird zurzeit über den Beschlussentwurf der Verwaltung beraten. Unter anderem sieht dieser weitere 40 000 Euro aus dem Konjunkturpaket II für die Fenstererneuerung im Bestand vor. Eine Entscheidung muss zügig erfolgen, da alle Leistungen im Rahmen des Konjunkturprogramms in diesem Jahr vergeben sein müssen.

Lesen Sie jetzt