Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei nimmt Quads stärker ins Visier

Problem nicht bekannt

Das "Problem" mit den Quad- und Motocrossfahrern auf dem Gelände der Quarzwerke GmbH in Haltern, war der Polizei bisher nicht bekannt. "Uns liegen keine Anzeigen vor", sagte Michael Franz, Sprecher der Polizei Recklinghausen, auf Anfrage.

HALTERN

von Von Tobias Nordmann

, 14.06.2012

Auch der Leiter der Dienststelle in Haltern wisse laut Franz nichts von diesem Problem oder ähnlichen Vorfällen. Dennoch wolle die Polizei den Artikel unserer Zeitung zum Anlass nehmen, um künftig verstärkt auf mögliche Vergehen von Quadfahrern zu achten.Franz weist aber darauf hin, dass dies nicht der normale Weg sei. Für den Schutz eines Privatgeländes sei zunächst einmal der Eigentümer verantwortlich. Kommt es aber zu einem Schaden und wird dieser zur Anzeige gebracht, trete die Polizei auf den Plan.Stadt ist machtlos Machtlos ist nach Auskunft von Sprecher Georg Bockey auch die Stadt. Das Ordnungsamt als mögliche Anlaufstelle sei für private Grundstücke nicht zuständig. Die Möglichkeit, eine legale, städtische Strecke für Quadfahrer einzurichten, sieht Bockey nicht. "Erstens ist mir kein städtisches Gelände bekannt, das geeignet wäre. Und zweitens wäre es angesichts der Einsparnotwendigkeiten nicht nachvollziehbar, jetzt über die Schaffung eines El Dorados für Quadfahrer nachzudenken."

 

 

Lesen Sie jetzt