Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SPD und Grüne verlangen Erklärung

06.11.2007

Haltern Wie die Bezirksregierung in Münster bestätigt hat, verzichtet die Stadt Haltern als einzige Kommune im Regierungsbezirk auf das ihr zustehende Geld aus dem Landesfonds "Kein Kind ohne Mahlzeit". Wenn morgen in der Ratssitzung noch einmal zur Sprache gebracht wird, warum die Stadt die bereits bewilligten Fördermittel in Höhe von 9400 Euro für 47 bedürftige Kinder abgelehnt hat, ist mit einer besonders lebhaften Diskussion zu rechnen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden