Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schulstart für die Fünftklässler

HALTERN Langsam füllte sich die Aula, Gemurmel, kein lautes Wort, kein Rufen, für viele war die Menschenmenge fast schon bedrückend. „Boah, sooo viele“, schluckte Bernd.

von Von Elke Rüdiger

, 11.08.2008
Schulstart für die Fünftklässler

Schulleiter Johannes Hermsen begrüßte die neuen 187 Fünftklässler und ihre Eltern zu ihrem ersten Schultag am Joseph-König-Gymnasium.

Kinder, die sich von der Grundschule her kannten, fanden sich zusammen, tuschelten miteinander, zeigten stolz ihre neuen Ranzen: 187 Fünftklässler starteten gestern in sechs Klassen am Joseph-König-Gymnasium. Und an ihrem ersten Tag in den neuen Lebensabschnitt hatten sie alle ihre Eltern dabei.

Schulleiter Johannes Hermsen begrüßte seine neuen Schützlinge ebenso wie die Erwachsenen, erklärte das Prozedere des ersten Schultages, appellierte an die Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren, keinesfalls auf dem Busstreifen an der Holtwicker Straße zu parken, sondern auf dem Parkplatz an den Turnhallen. Um die Kinder zu schützen, bat Hermsen die Eltern, darauf zu achten, dass die radfahrenden Schüler einen Helm tragen. 

Während die Eltern sich austauschten, schon mal den Diercke-Weltatlas in Empfang nahmen und einen Kaffee in oder vor der Cafeteria genossen während sie auf ihre Sprösslinge warteten, verbrachten diese ihre erste Schulstunde im Klassenzimmer mit dem/der Klassenlehrer/in. Darunter auch die 5 b, die erste Bläserklasse des Gymnasiums. Instrumente hatten die Kinder noch nicht, sie werden in den kommenden Tagen erst mal, wie alle anderen die Räumlichkeiten, die Klasse und den Klassenlehrer kennen lernen, danach testen sie die Instrumente aus. In vier Wochen kommt der große Tag, an dem sich entscheiden müssen: Posaune, Tuba, Trompete, Querflöte, Klarinette – bis Weihnachten, das ist versprochen, geben sie ihr erstes kleines Konzert. 

Lesen Sie jetzt