Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vor 80 Jahren benannten die Nationalsozialisten Straßen und Schulen in Haltern um und passten die neuen Namen der Ideologie des Dritten Reichs an. Dabei setzten sie auch Fake News ein.

Haltern

, 30.08.2018

Straßennamen dienen nicht nur der Orientierung, sie sind auch Teil unserer Erinnerungskultur. Sehr oft sind sie nach Persönlichkeiten benannt, die Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen haben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt