Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sprüche können verletzen

Halter "Gewalt an Frauen wird oft nur auf häusliche Gewalt reduziert. Doch dies ist häufig nur das Ende einer Spirale", begann Franziska Steverding-Waterkamp ihren Vortrag.

14.11.2007

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt informierte am Dienstagabend im Alten Gasthaus Döbber die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer (AsF) Frauen über Gewalt an Frauen. Gewalt gegenüber Frauen fange schon mit Sprüchen an. Sie seien der Anfang für Verletzungen psychischer Art und gleichzeitig der Grundstein für häusliche Gewalt, erklärte Steverding-Waterkamp. Erschwerend kämen dann noch veraltete Rollenvorstellungen hinzu. "Die Frau hat in gewisser Rolle zu funktionieren. Wenn sie das nicht tut, kommt es zu Problemen", betonte die Gleichstellungsbeauftragte sicher.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden