Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stegemann ist Überraschungskönig

Schützenfest

Nur noch mit dem linken Teil des Rumpfes klammerte sich der Schützenvogel an der Stahlschraube fest. Dennoch wagte gestern neben zwei heißen Anwärtern noch ein Schütze in der Freiheit einen Schuss mit dem Großkaliber - das Ergebnis war eine kleine Sensation.

LIPPRAMSDORF

von Von Silvia Wiethoff

, 17.06.2012
Stegemann ist Überraschungskönig

André Stegemann holte sich überraschend die Königswürde der Schützengemeinschaft Freiheit. Um kurz nach 17 Uhr gab sich Schützenvogel "Reinulla von Freidorf" geschlagen.

Als Reinulla von Freidorf um kurz nach 17 Uhr in die Tiefe segelte, war der neue König André Stegemann fast genauso überrascht wie die Schützengemeinschaft. Nach einmaligem Atemholen brach der Jubel der Zuschauer aus. Mit der Trophäe im Arm nahmen die Schützenbrüder André Stegemann auf ihre Schultern. Dieser musste blitzschnell reagieren, sich eine Königin an seine Seite wählen und auch einen Hofstaat zusammenstellen. Dank der Unterstützung der Schützengemeinschaft wurde dieses Problem schnell gelöst. Steffi Rentmeister wird gemeinsam mit dem neuen König regieren.

Zuvor hatten sich folgende Schützen die Trophäen gesichert: Markus Husmann (Apfel), Bernd Rindfleisch (Zepter), Walter Jercke (Krone), Thomas Hass (rechter Flügel), Markus Husmann (linker Flügel). Um 16.20 Uhr hatte der Schießwart auf Großkaliber umgestellt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schützenfest in Lippramsdorf

Eindrücke vom Schützenfest in Lippramsdorf.
17.06.2012
/
Prüfender Blick des ersten Vorsitzenden Werner Koop.© Foto: Silvia Wiethoff
Die Pausen verkürzten sich einige Spielleute mit Kartenspiel.© Foto: Silvia Wiethoff
Schießen in ländlicher Idylle.© Foto: Silvia Wiethoff
Für alle Fälle beobachteten Mitglieder des DRK das Vogelschießen.© Foto: Silvia Wiethoff
Für die Kinder war das Fahren auf dem Karussell viel aufregender als der Schießwettbewerb.© Foto: Silvia Wiethoff
Charmantes Publikum begleitete das Vogelschießen.© Foto: Silvia Wiethoff
Die Kinder saßen bei der Schützengemeinschaft in der ersten Reihe.© Foto: Silvia Wiethoff
Der Spielmannszug "In Treue fest" unterhielt die Zuschauer.© Foto: Silvia Wiethoff
Etwas verdattert war André Stegemann schon, als der linke Rumpf des Vogels plötzlich von der Stange flog.© Foto: Silvia Wiethoff
André Stegemann holte sich überraschend die Königswürde der Schützengemeinschaft Freiheit. Um kurz nach 17 Uhr gab sich Schützenvogel "Reinulla von Freidorf" geschlagen.© Foto: Silvia Wiethoff
Schlagworte Haltern

Um 16.22 Uhr war vom Schützenvogel nach dem Abschuss der Flügel nur noch der Rumpf übrig. Eigentlich sah es so aus, als würden Thomas Krusen und Michael Husmann das Rennen um die Königswürde unter sich ausmachen. Doch kurz vor Schluss gesellte sich André Stegemann hinzu. Vor ihm hatte sich auch Sebastian Räwer noch einmal vor die Stange gewagt und den Vogel sturmreif geschossen.

So außergewöhnlich wie das Vogelschießen waren auch der Festabend am Samstag mit der Partyband „Sunwave“ sowie die Messe im Zelt am Sonntag, bei der Kaplan Thorsten Brüggemann eine Predigt über Fußball und das Schützenwesen in Reimen hielt.

Lesen Sie jetzt