Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tische und Bänke statt eigenes Wohl

HALTERN Hervorragend haben sich die Leiter der Ferienfreizeit St. Laurentius um die Kinder während des Sturms gekümmert. 520 Euro sind nun für sie zusammengekommen.

von Von Elke Rensinghoff

, 18.08.2008
Tische und Bänke statt eigenes Wohl

Glück im Unglück hatten die Teilnehmer der Ferienfreizeit St. Laurentius in Arpe im Sauerland, denn es hätte noch schlimmer kommen können. Jedenfalls haben sich die Leiter der GEJA hervorragend um ihre Schützlinge gekümmert, nachdem eine Windhose das Lager getroffen hatte (Wir berichteten).

Die Eltern der Ferienkinder wollten die Bemühungen der Leiterrunde honorieren und haben spontan eine Sammelaktion gestartet, bei der die stattliche Summe von 520 Euro zusammengekommen ist. Die Eltern haben bei der Übergabe des Geldes ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Verantwortlichen „einen schönen Abend“ verbringen sollen.

Das Team freut sich sehr über die Anerkennung und bedankt sich ganz herzlich. Allerdings wollen die Leiter diesen Betrag nicht nur für sich nutzen und überlegen, vielleicht einen neuen Tisch und zwei Bänke für das Leiterzelt anzuschaffen. Neue Zelte zu kaufen, ist ausdrücklich untersagt worden. Wer von den Kindern noch Kleidung vermisst, kann gerne am Dia-Nachmittag, 7.9., im Pfarrheim vorbeischauen

Lesen Sie jetzt