Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Treibsand" am Silbersee II eröffnet später

Technische Probleme

SYTHEN Alle arbeiten unter Hochdruck, sämtliche Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen. Die lang ersehnte Eröffnung der Ganzjahres-Gastronomie "Treibsand" am Silbersee II kann dennoch nicht am Samstag (14.8.) gefeiert werden.

von Von Elke Rüdiger

, 11.08.2010
"Treibsand" am Silbersee II eröffnet später

"Noch ist viel zu tun", sagt Helmut Kuchel, einer der drei Betreiber. Doch die Arbeiten zur Eröffnung von "Treibsand" laufen auf Hochtouren.

„Da müssen wir jetzt durch“, zeigt ein leidgeprüfter Helmut Kuchel keinen Ansatz von Resignation. Das i-Tüpfelchen neben äußerlichen Verschönerungsaktionen wie Wege ebnen, Bauzaun abbauen und Hintereingang „landfein“ gestalten ist ein stählerner Koloss: ein Kabelschrank, in dem die schwere Leitungslast sicher verschlossen werden kann. Die entsprechende Firma hat Betriebsferien, der Schrank sollte bereits geliefert werden. Aber Helmut Kuchel, Udo Meilenbrock und Christian Schonebeck warten immer noch. Die „Halterner Silbersee Vermietungs-Gesellschaft mbH & Co KG“ will auch diesen Rückschlag wegstecken.

Die Eröffnung findet deshalb aber nicht am 14. August statt. Ob die „Grand Opening-Party“ aber, wie im Internet angekündigt, am 28. August über den Sandstrand geht, soll sich am Freitag klären. In jedem Fall könne die Fete steigen, denn die Vorbereitungen seien so gut wie abgeschlossen. „Treibsand“ auf 750 Quadratmetern Nutzfläche kann sich sehen lassen. Entstanden sind ein 270 qm großer Gastraum, Küche, Raucherlounge (65 qm), Sozialräume, sanitäre Anlagen, Behindertentoilette und die etwa 80 qm große beheizbare Außenterrasse.

Für die Eröffnungsfete mit Cocktails, Barbecue und Strandambiente rechnen die Betreiber mit insgesamt 2600 Gästen, 600 innen, 2000 draußen. Der Feten-Bereich werde zum Silbersee abgegrenzt, damit niemand baden gehe. Top Act des Abend sind „The Florians“. Die Coverband aus dem Ruhrgebiet um Sänger Arndt Kotlenga steht für Natürlichkeit, Spielfreude und Virtuosität. Zu den bisher größten Gigs zählen u.a. die DFB-Pokalfinale 2001/2002, die 100 Jahre Schalke-Party.  

Mit Hits aus den 60er-/70er Jahren verwandeln die Musiker den Sandstrand vor „Treibsand“ in eine ausgelassene Partyzone. Start wäre um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Karten kosten 10 Euro und sind über die Homepage zu beziehen. In dieser Nacht geben sich außerdem jede Menge Szene-DJs die Klinke in die Hand: Capilari & Salvavida vom Kölner Scream & Shout-Label, Da Carlo, Martin Heyder und Andy Kleimann bringen Tanzmusik und alles, was Spaß macht.

Lesen Sie jetzt