Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Hamilton über neuen Mercedes-Vertrag: „Es gibt keine Eile“

Monte Carlo. Lewis Hamilton lässt sich in der Dauerdebatte um seine geplante Vertragsverlängerung beim Formel-1-Team Mercedes weiter nicht aus der Ruhe bringen.

Hamilton über neuen Mercedes-Vertrag: „Es gibt keine Eile“

Gibt sich in Sachen Vertragsverlängerung entspannt: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Foto: Manu Fernandez

„Es gibt keine Eile“, versicherte Hamilton am Rande des Grand Prix von Monaco. Der 33-Jährige wolle „niemanden stressen“, er habe schließlich noch einen gültigen Vertrag. Hamilton ist bis Ende dieses Jahres vertraglich an Mercedes gebunden. Es sei ein langer Prozess, den man bei einem neuen Vertrag durchlaufe, sagte der Brite.

Mercedes und sein Star-Pilot sind schon seit Monaten über eine weitere Zusammenarbeit einig. Der Abschluss des angepeilten neuen Kontrakts steht jedoch noch aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

Darüber wird auch geredet im Fahrerlager der Formel 1

Le Castellet. Auf ihrer achten Saisonstation kehrt die Formel 1 am Wochenende nach 28 Jahren auf den Circuit Paul Ricard zurück. Das Frankreich-Comeback ist aber nicht das einzige Thema im Fahrerlager von Le Castellet.mehr...

Formel 1

Vettel genießt enges Titelduell: „Glaube an unser Paket“

Le Castellet. Nur ein Punkt trennt den WM-Führenden Sebastian Vettel vor dem Formel-1-Rennen in Frankreich von seinem Rivalen Lewis Hamilton. Doch während der Deutsche sich am engen Duell erfreut, werden bei Mercedes Krisengespräche geführt.mehr...

Formel 1

Gegen die Zweifel: Hamilton will keine Schwäche zeigen

Le Castellet. Die Rückkehr der Formel 1 nach Frankreich ist der Auftakt zu den wohl anstrengendsten Grand-Prix-Wochen des Jahres. Für Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes kommt die jüngste Formkrise deshalb zur Unzeit.mehr...

Formel 1

Red Bull wechselt Motorpartner: Honda statt Renault

Milton Keynes. Formel-1-Rennstall Red Bull hat die wichtigste Frage für die kommenden zwei Jahre geklärt: Ab 2019 fahren die Autos mit Honda im Heck. Die lange Zeit erfolgreiche, aber zuletzt schwierige Motor-Partnerschaft mit Renault endet nach dieser Saison.mehr...