Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hannover und Cottbus mit Angst vor Fehlstart

Hannover (dpa) Bereits am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga stehen Hannover 96 und Energie Cottbus am 22. August in der AWD-Arena unter Druck. Beide verloren zum Saisonauftakt jeweils mit 0:3 und wollen nun einen Fehlstart vermeiden.

Hannover und Cottbus mit Angst vor Fehlstart

Hannovers Trainer Hecking ist auch nach der Niederlage bei Schalke obtimistisch.

«Wir werden keine Panik entstehen lassen», sagte Hannovers Trainer Dieter Hecking nach der Niederlage bei Schalke 04. «Nach unserer guten Vorbereitung haben wir genug Selbstvertrauen, um zu sagen: Wir werden gegen Energie Cottbus gewinnen.»

In der Lausitz fordert Trainer Bojan Prasnikar eine Wiedergutmachung für gleich zwei Pleiten: das 0:3 gegen Hoffenheim am ersten Spieltag der neuen und das 0:4 in Hannover am letzten Spieltag der vergangenen Saison. «Damals gab es die Ausrede, dass wir vorher gefeiert haben», sagte der Slowene. «Diesmal gibt es keine Ausrede.»

Beide Trainer klagen über die Personalsituation. Sowohl Hecking als auch Prasnikar mussten je fünf Nationalspieler zu Länderspielen abstellen. Hannovers Robert Enke (Deutschland), Steve Cherundolo (USA), Mikael Forssell (Finnland), Altin Lala (Albanien) und Szabolcs Huszti (Ungarn) sowie den Cottbusern Ervin Skela (Albanien), Stanislaw Angelow, Dimitar Rangelow (beide Bulgarien), Igor Mitreski (Mazedonien) und Ivan Radeljic (Bosnien-Herzegowina) bleibt vor dem Bundesliga-Duell kaum Zeit zur Regeneration. 96-Verteidiger Cherundolo wird nach seinem Einsatz in Guatemala sogar erst am Freitagmorgen in Hannover zurück erwartet. Über einen Einsatz gegen Cottbus entscheidet Hecking nach einem Gespräch mit dem Amerikaner.

Energie-Trainer Prasnikar erlaubte seinen Nationalspielern, erst am Donnerstagabend in Hannover zum Team zu stoßen. Unter ihren Länderspiel-Abstellungen litt vor allem die Aufarbeitung der Niederlage gegen Hoffenheim. «Wir haben zwar bereits am Sonntag eine intensive Analyse gemacht. Aber es ist schwierig, das Training auf die Beseitigung von Fehlern abzustimmen, wenn so viele Akteure fehlen», sagte Prasnikar. Selbst wenn alle fünf Auswahlspieler fit sein sollten, werden nicht alle in der Startelf stehen. «Das geht nicht und ist zu riskant», erklärte Prasnikar.

Sicher fehlt bei Cottbus der am Knie verletzte Vragel da Silva. Neuzugang Ivica Iliev gehört dagegen erstmals zum Kader. Der Serbe zeigte sich im Training spielfreudig. Hannover 96 muss Jiri Stajner (Wirbelblockade), Michael Tarnat (Muskelbündelriss), Chawdar Yankow (Rippenprellung) und Leon Balogun (Außenband-Teilabriss im Sprunggelenk) ersetzen. Ersatztorwart Florian Fromlowitz zog sich im U21-Länderspiel in Moldawien eine Prellung und Stauchung des rechten Handgelenks zu, wird gegen Cottbus aber auf der Bank sitzen.

Die voraussichtlichen Aufstellung:

Hannover 96: Enke - Cherundolo, Ismael, Vinicius, Christian Schulz - Lala - Balitsch, Huszti - Bruggink - Hanke, Schlaudraff

Energie Cottbus: Tremmel - Pavicevic, Mitreski, Cvitanovic, Ziebig - Kukielka, Rost - Rivic, Skela, Sörensen - Rangelow

Schiedsrichter: Sippel (München)

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Versprechen für die Zukunft

Hype um 12-jähriges BVB-Talent Moukoko

Dortmund Er ist erst zwölf Jahre alt, aber schon die Attraktion der Dortmunder U17-Fußballer. Youssoufa Moukoko versetzt die Fachwelt mit seiner Treffsicherheit ins Staunen. Der Einsatz des Deutsch-Kameruners im Kreis deutlich älterer Mitspieler sorgt jedoch für Diskussionen.mehr...

1. Liga

DFL terminiert erste Bundesliga-Spieltage

Frankfurt/Main (dpa) Der Hamburger SV muss an den ersten vier Bundesliga-Spieltagen gleich dreimal am Freitagabend antreten. Das ergab die zeitgenaue Ansetzung der Spieltage eins bis sechs durch die Deutsche Fußball Liga (DFL).mehr...

1. Liga

SC-Coach Streich kritisiert Kommerzialisierung des Fußballs

Freiburg (dpa) - Bundesliga-Trainer Christian Streich vom SC Freiburg hat die zunehmende Kommerzialisierung des Profi-Fußballs kritisiert und vor dem Verlust von Fans gewarnt.mehr...

1. Liga

1. FC Köln denkt an Stadion-Neubau

Köln (dpa) Der 1. FC Köln will seine Zuschauereinnahmen verbessern und schließt einen Stadionneubau außerhalb der Stadt nicht aus. "Die Möglichkeiten, den Umsatz im Fußball zu steigern, sind ziemlich überschaubar", sagte FC-Präsident Werner Spinner im Interview des "Kölner Stadt-Anzeigers".mehr...

1. Liga

Bojan Krkic adelt die 05er: "Wer Fußball liebt, kennt Mainz"

Mainz (dpa) Spieler für viel Geld an prominente Clubs zu veräußern, ist Alltag bei Mainz 05. Einen gleich zweifachen Champions-League-Sieger wie Bojan Krkic zum FSV zu locken, ist dagegen einmalig in der Club-Historie.mehr...