Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hardt feiert passenden Abschluss

HARDT Mit einem 2:0-Erfolg über den Landesligisten Eintracht Gelsenkirchen setzte der SV Dorsten-Hardt einen erfolgreichen Schlusspunkt unter eine gute Vorbereitung.

12.08.2008
Hardt feiert passenden Abschluss

Benedikt Erlemann (re.) und die Hardter Defensive ließen nichts anbrennen.

Gänzlich schmecken wollte Trainer Martin Schmidt die Vorstellung seines Teams allerdings nicht: „Für die nächsten Spiele haben wir unser Maß an Fehlpässen heute wohl erfüllt“, ärgerte er sich doch ein wenig über die hohe Zahl von Ballverlusten. Doch es gab auch Erfreuliches. Etwa Keeper Hendrik Gottschalk, der den beruflich verhinderten Emu Schmid ausgezeichnet vertrat und zwei, drei glänzende Szenen hatte. Auch die Jungen Timo Kersting und Nicolai Tautz fügten sich nach ihrer Einwechselung gut ein. „Es ist gut, dass sie zum Kader gehören. Dadurch erhöht sich der Druck auf die anderen“, freute sich Schmidt, dass die Youngster so gut zurecht kamen. Tautz markierte in der 79. Minute sogar das 2:0 und ließ dabei zwei Gelsenkirchener aussteigen. Die Hardter Führung hatte Christian Kaminski nach einer guten halben Stunde besorgt. Nach einer schönen Kombination auf der rechten Seite hatte Sven Potthast von der Torauslinie mustergültig zurückgelegt und Kaminski aus zwölf Metern vollstreckt (32.). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein insgesamt verteiltes Spiel. In der zweiten Hälfte hatte Gelsenkirchen nur noch eine gute Szene, als ein Kopfball nach einer Ecke knapp übers Tor strich. Fazit des Hardter Trainers: „Auch solche Spiele muss man gewinnen. Die Saison kann kommen.“