Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hari Kunzrus Roman über einen Ex-Revolutionär

München (dpa) Das geruhsam dahin dümpelnde Leben des Michael Frame, eines «Familienmenschen mit Häuschen im Grünen», gerät heftig ins Strudeln, als ein alter Kumpel auftaucht und Michaels Vergangenheit offenbart.

Hari Kunzrus Roman über einen Ex-Revolutionär

Hari Kunzru: Revolution

Just vor seinem 50. Geburtstag konfrontiert ihn Miles, der Bekannte aus früheren Tagen, mit dem, was er so gern vergessen hätte und nicht einmal seiner Frau Miranda gestanden hat: dass er früher einmal, in den 60er und 70er Jahren, Demonstrant, Hausbesetzer und schließlich militanter «Revolutionär» im Untergrund gewesen war. Und dass er andere verraten hat, um sich ein sorgloses Leben als unauffälliger Bürger zu erkaufen.

Einmal aufgeschreckt durch Miles Auftauchen erinnert sich der Protagonist in Hari Kunzrus Roman «Revolution» an die Enge des Elternhauses, seine frühe Flucht in die vermeintliche Freiheit, seine ersten Begegnungen mit linken Gruppen und sein Abtauchen in den bewaffneten Kampf. Dabei weiß sich der 39 Jahre alte Autor bestens in die Befindlichkeiten jener junger Leute hinein zu versetzen, die in der Ära der Studentenbewegung für Ideale kämpfen wollten, deren Weg aber manchmal in Illegalität und Gewalt mündete. Als Michael, der damals noch Chris hieß, sich zum ersten Mal «auf den Weg zu einem Kampf» machte, hatte er «einen metallischen Geschmack im Mund, wie immer, bevor ich etwas Gefährliches tat.» Doch erst, als die Aktionen seiner Gruppe in Terroranschlägen gipfelten, und seine Geliebte Anna getötet wurde, hatte er sich zu Ausstieg und Flucht entschlossen.

Diese Erinnerungen überfluten den Ex-Revolutionär aber nicht allein, weil Miles ihn nötigen will, sich den Behörden zu stellen und «auszupacken». Die Beweggründe des einstigen Kumpanen sind zwielichtiger Natur: Miles sägt im Auftrag ihrer politischen Gegner am Sessel der Sicherheitsstaatssekretärin, die einst zu linken Zirkeln gehörte und Michael kannte. Für den allerdings gibt es noch einen ganz anderen Grund, sich mit der verdrängten Vergangenheit auseinanderzusetzen: In einem Urlaub glaubt nämlich Michael, in einer zufällig vorbeigehenden Frau seine ehemalige Mitstreiterin Anna wieder zu erkennen. So flüchtet er aus seinem Kleinstadtleben an der Seite einer erfolgreichen Geschäftsfrau und türmt mit dem Auto nach Südfrankreich, um nach einem Weg aus seiner Krise zu suchen.

Kunzru, so schreibt ein englischer Kritiker, «zeigt außergewöhnlich gut, wie Idealismus zur Ideologie wird und Humanitarismus zum Fanatismus führt, sobald der Zweck anfängt, die Mittel zu heiligen.» Der Brite indisch-englischer Abstammung ist seit seinen Romanen «Die Wandlungen des Pran Nath» und «Grayday» für seine thematische Wandlungsfähigkeit, seinen souveränen Stil und großes Einfühlungsvermögen in seine Figuren bekannt.

Hari Kunzru

Revolution

Blessing Verlag, München

413 S., Euro 19,95

ISBN 978-3-8966-7384-8

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Die Gesandte der Bienen: Eine Autorin namens Maja

Oslo (dpa) Seit Mai führt "Die Geschichte der Bienen" die Spiegel-Bestseller-Liste an. Die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde ist von ihrem Erfolg in Deutschland überwältigt. Das Buch hat sie zur Botschafterin der Bienen werden lassen.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...