Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Harry Styles produziert autobiografische Sitcom

New York. Was macht ein Frauenschwarm, wenn er eine Idee für eine TV-Sitcom sucht? Er nimmt eine Episode aus dem eigenen Leben. Zu sehen demnächst im US-Fernsehen.

Harry Styles produziert autobiografische Sitcom

Der britische Sänger Harry Styles hat viel erlebt, was er jetzt in einer Sitcom verarbeitet. Foto: Will Oliver

Der britische Sänger Harry Styles (24) produziert eine Sitcom, die Parallelen zu seinen Anfängen in der Band One Direction aufweist. Der US-Sender CBS hat am Mittwoch erste Ausschnitte von „Happy Together“ veröffentlicht.

Darin ist zu sehen, wie ein junger Popstar auf der Flucht vor Paparazzi bei seinem Buchhalter Unterschlupf sucht. Das ruhige Vorortleben von ihm und seiner Frau stellt der berühmte Musiker komplett auf den Kopf. Der junge Popstar wird gespielt von Felix Mallard, das Ehepaar von Damon Wayans Jr. and Amber Stevens West.

Die Comedy hat durchaus autobiografische Züge: Als Styles mit One Direction durchstartete, wohnte er bei seinem mehr als zehn Jahre älteren Freund Ben Winston und dessen Frau in einem Vorort von London. Eigentlich wollte er nur für zwei Wochen bleiben, schlief dann aber für 20 Monate auf einer Matratze auf dem Dachboden.

Die Geschichte hat TV-Produzent Winston vergangenes Jahr im Magazin „Rolling Stone“ bestätigt. Der Produzent der erfolgreichen Sendung „The Late Late Show With James Corden“ wird nun auch an „Happy Together“ mitarbeiten. Ausgestrahlt werden soll die Serie ab dem Herbst bei CBS.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kultur

Jared Leto soll als Joker einen eigenen Film bekommen

Los Angeles. Das Projekt befindet sich noch in einer ganz frühen Planungsphase, doch wie es aussieht, wird der „Suicide Squad“-Schauspieler noch einmal den bösen Joker spielen. Auch als Produzent des Films ist er mit dabei.mehr...

Kultur

Nibelungen-Festspiele: Probenstart mit Jürgen Prochnow

Worms. Siegfried ist tot, aber der Hunnenkönig Etzel lebt. Gespielt wird er von Jürgen Prochnow. Die Premiere von „Siegfrieds Erben“ vor dem Wormser Dom ist für den 20. Juli angesetzt.mehr...