Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Facebook-Post

Hasta la vista - Schwarzenegger gegen Homophobie

DORTMUND Zur Feier der Grundsatzentscheidung über die gleichgeschlechtliche Hochzeit in den USA haben Hunderttausende ihre Profilbilder im Internet mit Regenbogenfahnen überzogen. Auch Schauspieler und Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Seine Fans finden das nicht alle lustig. Doch der "Terminator" reagierte prompt - und stilecht.

Mit der Regenbogenfahne zeigen Menschen derzeit weltweit ihre Freude und ihre Solidarität mit gleichgeschlechtlichen Paaren. Nachdem das oberste Gericht in den Vereinigten Staaten entschieden hatte, dass die Ehe allen Menschen in allen US-Bundesstaaten offen stehen muss, egal ob hetero- oder homosexuell, hatte selbst das Weiße Haus die bunten Fahnen gehisst. Und twitterte dies mit den Worten, Amerika "sollte sehr stolz sein". 

 

America should be very proud. #LoveWinspic.twitter.com/qH1OA1BV2j

— The White House (@WhiteHouse)

Facebook selbst rief dazu auf, sein Profilbild mittels der App Let´s Celebrate Pride  zu ändern. Hunderttausende Menschen taten dies in den letzten beiden Tagen - auch der Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger. Von ihm hätten das viele seiner Fans offensichtlich nicht erwartet. Auf Drohungen, ihm nicht mehr zu folgen oder ihn nicht mehr zu mögen, erwiderte der "Terminator" prompt und cool: Hasta la vista.

 

Terminated.

Posted by

on 

Der Post selbst ist nicht mehr zu finden - offensichtlich hat ihn der User gelöscht.  Doch die Screenshots machen im Netz die Runde und sind Thema in allen Sozialen Netzwerken. Denn mit "Hasta la vista" befördert der Roboter-Terminator im zweiten Teil der Kult-Filme seinen Gegenspieler ins Maschinen-Jenseits. Die Szene ist legendär, der Spruch seit Jahren Kult. Mit diesem kurzen, humorvollen Filmzitat macht Schwarzenegger klar, dass ihn die Kommentare in dieser Hinsicht nicht die Bohne interessieren. "Arnie", wie ihn seine Fans nennen, hat ins Schwarze getroffen.   

@Schwarzenegger hahaha! Love it!

— Patty (@Patty_1125)

@Schwarzenegger this wins my Twitter feed today!!! BOOM ????

— Sarah (@redpainter1234)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...

Überblick mit Fotos

Bilder des Tages: Rot gefärbte Hunde beißen nicht

Deutschland Emotional, spannend, lustig. Jeden Tag fangen Fotografen auf der ganzen Welt spannende Momente mit ihrer Kamera ein. Wir stellen hier unsere Lieblingsbilder vor und erzählen die Geschichte dazu.mehr...

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...

Erste Neuaufstellung bundesweit

AfD-Fraktion in Iserlohn ist jetzt "Blaue Fraktion"

ISERLOHN. Die AfD hat sich im Iserlohner Rat als „Blaue Fraktion“ nach dem Leitbild von Frauke Petrys „Blauer Partei“ neu aufgestellt. Dem Weg von Alexander Gauland und Co. will sie nicht folgen. Sie hat ganz eigene Ideen, wie die Politik innerhalb der Fraktion in Zukunft gemacht werden soll.mehr...