Haus evakuiert: Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung

,

Gütersloh

, 07.02.2018, 07:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Weil Gas ausgetreten ist, sind alle 14 Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Gütersloh mit Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Die Feuerwehr sei am frühen Mittwochmorgen über eine verletzte Person informiert worden, teilte die Polizei mit. Daraufhin habe sie das gesamte Gebäude evakuiert. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt. Die Ursache des Gasaustritts konnte noch nicht festgestellt werden.