Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Haus im sizilianischen Catania explodiert - drei Tote

Catania.

Bei der Explosion eines Hauses im sizilianischen Catania sind drei Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind auch zwei Feuerwehrmänner, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte. Ein weiterer Mann habe sich in dem Gebäude befunden. Laut Nachrichtenagentur Ansa war er es, der die Feuerwehr am Abend wegen eines Gaslecks alarmiert hatte. Als sich die Einsatzkräfte Zugang zu dem Gebäude im historischen Zentrum der Stadt verschaffen wollten, sei es zur Explosion gekommen. Zwei weitere Rettungskräfte wurden verletzt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Fans bekommen bei der WM Videobeweis im Stadion erklärt

Florenz. Kommt der Videobeweis bei der Fußball-WM in Russland zum Einsatz, will der Weltverband FIFA die Entscheidungen genau erklären. „Natürlich wissen wir, dass Kommunikation innerhalb und außerhalb des Stadions wichtig ist“, sagte Sebastian Runge, der bei der FIFA für Innovationen zuständig ist, während des Seminars für WM-Schiedsrichter in Florenz. „Wir werden Grafiken und Wiederholungen auf den riesigen Bildschirmen haben und wir werden die Fans über den Ausgang eines Videobeweises und die Überprüfung informieren.“mehr...

Schlaglichter

Dreijährige in USA schießt auf schwangere Mutter

Merrillville. In den USA hat ein dreijähriges Mädchen seine schwangere Mutter mit einer Schusswaffe schwer verletzt. Das Mädchen hatte die Waffe im Auto gefunden, wie der Sender ABC7 unter Berufung auf die Polizei meldete. Der Vorfall ereignete sich auf einem Parkplatz in Merrillville im Bundesstaat Indiana. Der Partner der Frau hatte demnach die geladene Handfeuerwaffe auf der Mittelkonsole des Wagens liegen lassen und ging in einen Laden. Die Mutter, die Dreijährige sowie ein einjähriger Junge warteten im Auto. Das Mädchen feuerte einen Schuss ab, der die Mutter in die Brust traf.mehr...

Schlaglichter

Bericht: Wasum-Rainer wird neue Botschafterin in Israel

Berlin. Die bisherige deutsche Botschafterin in Rom, Susanne Wasum-Rainer, wird nach Informationen der „Welt“ neue Botschafterin in Tel Aviv. Sie löse dort Clemens von Goetze ab, der seit 2015 als Botschafter in Israel tätig sei, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Berliner Regierungskreise. Wasum-Rainer sei bereits in den 90er Jahren an der deutschen Botschaft in Tel Aviv tätig gewesen. Vor ihrem Posten in Rom sei die 61-Jährige von 2012 bis 2015 Botschafterin in Paris gewesen.mehr...

Schlaglichter

Zwei deutsche Video-Referees bei WM

Florenz. Der Fußball-Weltverband FIFA will zwei deutsche Video-Referees zur Weltmeisterschaft nach Russland schicken. Das bestätigte Referee-Chef Pierluigi Collina in Florenz, nannte aber keine Namen. „Wir haben 13 Video-Assistenz-Schiedsrichter, die während der Weltmeisterschaft als Spezialisten arbeiten werden und zusätzlich werden wir auch einige Schiedsrichter haben, die als VAR eingesetzt werden“, sagte Collina im Rahmen des Seminars für WM-Schiedsrichter. Als deutsche Kandidaten für den Video-Job gelten Felix Zwayer und Bastian Dankert.mehr...

Schlaglichter

Surfwettbewerb in Australien nach Hai-Angriffen abgesagt

Margaret River. Wegen Hai-Angriffen auf zwei Surfer haben die Veranstalter einen Profi-Surfwettbewerb in Australien abgesagt. Wie die Chefin der Surfliga WSL, Sophie Goldschmidt, auf Twitter mitteilte, habe man sich wegen der aggressiven Haie dazu entschieden, den Wettbewerb bei Margaret River im Bundesstaat Western Australia zu beenden. Die Sicherheit der Teilnehmer und Mitarbeiter gehe vor. In den vergangenen Tagen waren zwei Hobby-Surfer in der Region angegriffen und gebissen worden. Beide seien vermutlich von einem Weißen Hai attackiert worden, meldete der Sender ABC.mehr...

Schlaglichter

Spektakulärer Notfall in 10 000 Metern Höhe

Philadelphia. Während eines Inlandsflugs in den USA hat sich ein spektakulärer Notfall ereignet: Eine Flugpassagierin wurde in der Luft durch ein Fenster von Teilen einer defekten Turbine getroffen. Mitreisende berichteten dem Sender CNN, die Frau sei fast aus dem Fenster gerissen worden. Die Fluglinie Southwest Airlines bestätigte den Tod eines Fluggastes nach einem Zwischenfall auf der Strecke New York - Dallas. Die Maschine musste in Philadelphia notlanden. Bei dem Todesopfer handelt es sich nach Medienberichten um jene Frau, die zuvor von den Turbinenteilen getroffen und verletzt worden war.mehr...