Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hausding pausiert in Wassersprung-Weltserie

Peking. Rekordeuropameister Patrick Hausding muss den Start der Weltserie im Wasserspringen auslassen. Der 28 Jahre alte Berliner pausiert wegen Knieproblemen von Freitag an nicht nur zum Auftakt in Peking, sondern fehlt auch bei der zweiten Station in Fuji in Japan (15. bis 17. März).

Hausding pausiert in Wassersprung-Weltserie

Fehlt beim Weltserie-Auftakt in Peking: Wasserspringer Patrick Hausding. Foto: Patrick Hausding

Bei der bis in den Mai dauernden Serie gibt es ein Gesamtpreisgeld von umgerechnet rund 700 000 Euro zu verdienen.

„Bei Patrick mussten wir auf die Bremse treten, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. Wir hoffen auf einen Einsatz von ihm auf den Stationen drei und vier der World Series Ende April und Anfang Mai“, sagte Chefbundestrainer Lutz Buschkow. „Auch als Leitwolf wird er unseren jungen Springern sicherlich fehlen.“

Florian Fandler (Halle/Saale), Tina Punzel (Dresden), Timo Barthel (Dresden) und Lou Massenberg (Berlin) starten am Wochenende für den Deutschen Schwimm-Verband auf den Olympia-Anlagen von 2008.

Leidtragender der Verletzungspause von Hausding ist Lars Rüdiger (Berlin), der als Hausdings Synchronpartner vom Drei-Meter-Brett für den ebenfalls verletzten Stephan Feck (Leipzig) vorgesehen war. Auch er bleibt zu Hause.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sportmix

Knappe Final-Niederlage: Judoka Stoll erneut EM-Zweite

Tel Aviv. Judoka Theresa Stoll ist zum zweiten Mal nacheinander Vize-Europameisterin. Die 22-Jährige unterlag bei der EM in Tel Aviv im Finale der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Nora Gjakova aus dem Kosovo 40 Sekunden vor dem Ende durch Ippon.mehr...

Sportmix

Timo Boll peilt mit 37 ersten WM-Titel an

Halmstad. Am Sonntag beginnt in Schweden die Tischtennis-Mannschafts-WM und zumindest auf dem Papier sind die deutschen Chancen so gut wie nie. Timo Boll freut das besonders. Er hat im Tischtennis bislang viele Triumphe gefeiert. Doch ein Titel fehlt noch.mehr...

Sportmix

Ovtcharov: „Mehr, als immer nur Zweiter oder Dritter werden“

Frankfurt/Main. Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov geht trotz seiner mehrwöchigen Verletzungspause optimistisch in die am Sonntag beginnende Mannschafts-WM in Schweden.mehr...