Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Hebammen

Hebammen

Beruf und Bildung

26.04.2018

Der Hebammenberuf ist im Umbruch

Karlsruhe. Hebammen werden gesucht, hofiert, gelobt. Doch was bringt all die Wertschätzung, wenn sie sich nicht auszahlt? Und jetzt steht auch noch eine Reform der Ausbildung bevor. Der Beruf ist im Umbruch.mehr...

Wiesbaden. Die Zahl der Hebammen in Deutschland ist leicht gestiegen. Rund 11 100 Hebammen und Entbindungspfleger halfen 2016 in deutschen Krankenhäusern bei der Geburt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. 2015 waren es rund 11 000, ein Jahr zuvor rund 10 800 gewesen. Der Deutsche Hebammenverband kritisiert seit Jahren einen Hebammenmangel in Deutschland. „Durch fortwährende Klinikschließungen, die Zentralisierung der Geburtshilfe und die Tatsache, dass zu wenig Hebammen Geburtshilfe anbieten, hat sich die Situation zunehmend verschärft“, heißt es vom Verband.mehr...

Wiesbaden. Die Zahl der Hebammen in Deutschland ist leicht gestiegen. Rund 11 100 Hebammen und Entbindungspfleger halfen 2016 in deutschen Krankenhäusern bei der Geburt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.mehr...

Bochum. Schwangere Frauen suchen in Nordrhein-Westfalen oft lange nach einer Hebamme. Geburtskliniken müssten zeitweise die Aufnahme von Schwangeren stoppen, weil Hebammen fehlen, berichten Fachleute. Um einen genauen Überblick über den Personalmangel in der Geburtshilfe zu gewinnen, hat die Bochumer Hochschule für Gesundheit im Auftrag des Landes eine Hebammenbefragung gestartet. Auch eine Befragung von Müttern ist dabei geplant.mehr...

Angebot der Familienbildungsstätte

09.09.2017

Schön schwanger: Geburtsvorbereitung in Selm

SELM Da sollte man meinen, Frauen seien angespannt, wenn es auf die Zielgerade der Schwangerschaft geht. Denkste. Die Geburtsvorbereitungskurse der Familienbildungsstätte (FBS) Selm nehmen mögliche Ängste, bereiten die Frauen sehr gut auf die Geburt vor – und sind zudem noch unterhaltsam.mehr...

Köln (dpa/tmn) "Schultern weg von den Ohren." Welche stillende Mama hat das von ihrer Hebamme nicht gehört? Die Geburtshelferin weiß genau, warum sie streng auf die richtige Haltung beim Stillen achtet. Sie will die Frauen vor unangenehmen Nacken- und Rückenschmerzen schützen.mehr...

Hospital in Castrop-Rauxel

04.09.2017

St. Rochus: Hebamme gekündigt - wegen Kopftuch?

CASTROP-RAUXEL Am evangelischen Krankenhaus (EvK) in Castrop-Rauxel wurde eine Praktikantin weggeschickt, weil sie ein Kopftuch trug. Hat dieser Fall eine Kettenreaktion ausgelöst? Denn am konfessionellen St.-Rochus-Hospital wurde anschließend einer Hebamme gekündigt, die ebenfalls ein Kopftuch trug - und das eigentlich schon seit längerer Zeit.mehr...

Hilfetelefon eingerichtet

12.07.2017

Fast 350 "vertrauliche Geburten" in Deutschland

Berlin Es gibt verschiedene Gründe, warum Frauen ihr Baby anonym weggeben. Neben der Babyklappe gibt es seit drei Jahren die "vertrauliche Geburt". Dabei können Frauen ihr Kind im Krankenhaus oder bei einer Hebamme zur Welt bringen und trotzdem vorerst anonym bleiben.mehr...

Leben : Familie & Co

25.08.2017

Was für eine gute Geburt wichtig ist

Berlin (dpa/tmn) Eine Geburt geht vorüber, die Erinnerungen daran bleiben. Fast jede Frau wünscht sich eine schnelle, unkomplizierte Geburt - aber nicht alle bekommen sie. Eine Hebamme erklärt, was werdende Mütter dennoch dafür tun können.mehr...

Mangel an Geburtshelferinnen

13.04.2017

Hebamme rät: Kinder erst nach Ostern zeugen

KERKEN Christine Niersmann postet einen Aufruf bei Facebook: Sie appelliert an Paare mit Kinderwunsch, über Ostern zu verhüten, damit das Baby nicht an Weihnachten oder Silvester zur Welt kommt. Der Grund ist der Mangel an Hebammen, der zu dieser Zeit besonders problematisch ist.mehr...

Hebamme nur am Telefon

22.03.2017

Hausgeburt: Papa brachte sein Kind zur Welt

WERNE Plötzlich ging alles ganz schnell: Als bei seiner Frau Tanja Behr (39) die Wehen einsetzen, ruft Sascha Pillmann-Behr (42) um 6.21 Uhr die Werner Hebamme Edina Lippe-Borrmann an. Eine Minute später sieht der werdende Vater bereits das Köpfchen vor sich - und eine ungewöhnliche Geburt nimmt ihren Lauf.mehr...

Orientierungstag

31.01.2017

Roncallischüler erkunden Arbeitswelt

SÜDLOHN. Um eines gleich klar zu stellen: Man hat nicht den Eindruck, als ginge hier eine Ära zu Ende - auch wenn es so ist. Dafür sind alle Beteiligten viel zu sehr und intensiv bei der Sache. Es ist der letzte Berufsorientierungstag der Roncalli-Hauptschule.mehr...

Hebammen waren überrascht

01.01.2017

Kuriose Geschichte: das Werner Neujahrsbaby 2017

WERNE Laura Gerbersdorf ist das erster Werner Baby 2017. Um 9.27 Uhr am Neujahrstag erblickte sie im Geburtshaus Werne das Licht der Welt - zur Überraschung der Hebammen. Denn eigentlich rechnete niemand mit der Geburt von Laura. Ein streikendes Handynetz und die Suche nach der feiernden Hebamme machten die Geschichte kurios.mehr...

Krankenhäuser Dorsten und Haltern

28.12.2016

Es könnte noch mehr Geburten geben

Dorsten/Haltern Im Dorstener und Halterner Krankenhaus sind zusammen im Jahr 2016 knapp 1000 Kinder zur Welt gekommen - viel mehr als 2015. Doch eigentlich noch zu wenig.mehr...

Mit Hebamme und Familie

23.12.2016

Die Geschichte einer Geburt im eigenen Wohnzimmer

HALTERN Carolina Jeromin (26) wollte zur Geburt ihrer Tochter nicht ins Krankenhaus, sie hat sich für eine Hausgeburt im eigenen Wohnzimmer entschieden. Eine absolute Seltenheit. Sie sagt: „Das war ein großer Kraftakt, aber es lief alles wie im Bilderbuch.“mehr...

Immer mehr Kreißsäle schließen

24.11.2016

Wie die Geburtshilfe verbessert werden könnte

NRW Immer mehr Krankenhäuser in Deutschland schließen ihre Geburtsstationen: Die Zahl der Kreißsäle sinkt dramatisch. Der Deutsche Hebammenverband reagiert alarmiert und fordert Gegenmaßnahmen. Diese drei Handlungsempfehlungen könnten die Geburtshilfe wieder verbessern.mehr...

Leben : Familie & Co

23.12.2016

Neun Tipps für ein entspanntes Wochenbett

Berlin (dpa/tmn) Wochenbett - für viele werdende Eltern klingt das altmodisch. Dann sind sie überrascht, wie anstrengend die erste Zeit mit Baby ist. Ein paar Tipps zur Vorbereitung können Müttern und Vätern helfen.mehr...

Sabine Balster

17.10.2016

Hebamme seit 25 Jahren

"Das größte Glück bleibt ein gesundes Kind im Arm.“ Das sagt Sabine Balster auch nach 25 Jahren Tätigkeit als Hebamme. Was sich in der Zeit getan hat, welchem Druck sich Mütter aussetzen und was man dagegen tun kann, darüber sprach sie im Interview.mehr...

Versuchte Morde im Kreißsaal

28.10.2016

Landgericht München: Hebamme muss 15 Jahre in Haft

MÜNCHEN Eine 35-jährige Hebamme aus Gießen muss wegen versuchter Morde im Kreißsaal in sieben Fällen 15 Jahre in Haft. Das Landgericht München I verhängte am Freitag außerdem ein lebenslanges Berufsverbot als Hebamme und in anderen Pflegeberufen.mehr...

München (dpa) Sie sollte Kindern ins Leben helfen - aus Sicht des Münchner Schwurgerichtes trachtete sie stattdessen aber den Müttern nach dem Leben. Das Gericht schickt eine Hebamme dafür nun lange in Haft. Von der Bezeichnung "Todesengel" will der Richter aber nichts wissen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

25.11.2016

Das Geburtshaus: Eine Alternative zum Kreißsaal?

Bonn (dpa/tmn) Wenn Krankenhäuser ihre Geburtshilfe-Stationen dicht machen, ist das eine schlechte Nachricht für Mütter. Lange Anfahrtswege und abgelehnte Anfragen sind die Konsequenz. Doch die Geburt im Kreißsaal ist für Schwangere nicht die einzige Option.mehr...

Hannover/Berlin (dpa) Wegen des Kostendrucks verabschieden sich immer mehr Krankenhäuser von ihren Geburtshilfe-Stationen. Den verbliebenen Kliniken fehlen oft Hebammen und Gynäkologen. Der Hebammenverband schlägt Alarm.mehr...

Leben : Gesund und Fit

09.11.2016

Nach der Geburt wieder fit werden

Berlin (dpa/tmn) Nach einer Entbindung rückt regelmäßiger Sport erstmal in den Hintergrund. Und auch danach bleiben Unsicherheiten: Darf ich jetzt wieder? Was ist erlaubt? Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Kurse, die genau auf die Zielgruppe Mutter und Kind zugeschnitten sind.mehr...

Hebamme Anette Drosdziok im Sixtus-Hospital

31.08.2016

2595 Kindern auf die Welt geholfen

HALTERN 35 Jahre als Hebamme liegen hinter der heute 63-jährigen Anette Drosdziok. Zum Ende ihrer Dienstzeit, nach mehr als insgesamt 3000 Geburten an vier Wirkungsstätten, stellte sich ein überraschender Besuch im Entbindungszimmer des Sixtus-Hospitals ein.mehr...

Begegnungsort für Flüchtlinge und Lüner

13.08.2016

Projekt Neuland zieht in die Persiluhrpassage

LÜNEN Das Projekt "Neuland", des Arbeitskreises Flüchtlinge, zieht in die Persiluhrpassage. Ende September soll der Treffpunkt für Lüner Bürger und Flüchtlinge eröffnen werden. Neben dem normalen Café-Betrieb soll es auch ein Programm geben, in dem zunächst ein Nähtreff und später Hebammen- und Berufberatung stattfinden soll.mehr...

Kindergärten statt Seniorenheime?

29.07.2016

Höchste Geburtenzahl in NRW seit 13 Jahren

NRW Die Hebammen in Nordrhein-Westfalen hatten im vergangenen Jahr alle Hände voll zu tun. Es wurden so viele Kinder geboren wie seit 13 Jahren nicht mehr. Die Spitzenreiter-Stadt in Sachen Neugeborene braucht sogar elf neue Kindergärten. Den demografischen Wandel wird die jüngste Entwicklung jedoch nicht aufhalten.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Ein Fehler in der Behandlung, eine falsche Beratung bei der Steuererklärung oder ein nicht korrekt verlegtes Rohr: Viele Berufe bergen hohe Risiken - die Berufshaftpflichtversicherung sichert dagegen ab. Doch ist eine solche Police immer nötig?mehr...

Arbeitserleichterung

23.03.2016

Hebammen bekommen Parkausweis in Bochum

BOCHUM Der erste Parkausweis für Hebammen und Entbindungspfleger ist von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch übergeben worden. Durch diese neue Möglichkeit soll die Versorgung von werdenden Eltern und frischgebackenen Familien gesichert werden.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

24.02.2016

Mehr Hebammen und Pfleger sollen studieren - neue Angebote

Stuttgart (dpa) Einmal Krankenschwester, immer Krankenschwester - dieser Satz gilt im Südwesten nicht mehr. Es gibt neue Hochschulangebote, die die Arbeit im Gesundheitswesen professioneller und für junge Menschen auch attraktiver machen sollen.mehr...

Berlin (dpa) Fehler bei der Geburtshilfe können sehr teuer werden, wenn geschädigte Mütter oder Kinder über Jahre versorgt werden müssen. Die Haftpflichtversicherung für Hebammen stieg. Die wehrten sich - zulasten der Krankenkassen.mehr...

BERLIN Fehler bei der Geburtshilfe können sehr teuer werden, wenn geschädigte Mütter oder Kinder über Jahre versorgt werden müssen. Die Haftpflichtversicherung für Hebammen stieg. Die wehrten sich - zulasten der Krankenkassen.mehr...

Köln/Stansdorf (dpa/tmn) Wer immer Sport gemacht hat, will auch - oder besonders - in der Schwangerschaft etwas für den eigenen Körper tun. Grundsätzlich ist erst mal fast alles erlaubt - es gibt allerdings Ausnahmen.mehr...

Schwangere Flüchtlingsfrauen

28.11.2015

Sprachbarriere ist Problem für Lüner Geburtshelfer

LÜNEN 15 Flüchtlingsfrauen aus Syrien, Nigeria, Afghanistan und Pakistan haben bereits im Klinikum Lünen ihre Babys zur Welt gebracht. Sie alle standen vor einem Problem: die fehlende Verständigung. Und auch die Behandlung ist wie ein Blindflug für Ärzte und Hebammen.mehr...

Hinterzarten (dpa/tmn) Vor 125 Jahren nahm der Skisport am Feldberg im Schwarzwald seinen Ausgang. Im Jubiläumswinter stehen mehrere Veranstaltungen für Wintersportfans im Programm.mehr...

Hamburg/Bonn (dpa/tmn) Ein Schaumbad, danach Öl auf die Haut und Puder auf den Po - Produkte zur Körperpflege von Babys gibt es etliche. Aber das Wenigste davon ist für eine gesunde Babyhaut nötig. Manches kann sogar schaden.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

26.10.2015

Wie werde ich..? Hebamme

Fulda (dpa/tmn) Berufseinsteiger haben die Qual der Wahl: Sowohl Studium als auch Ausbildung führen zum Beruf der Hebamme. Doch egal, für was Schulabgänger sich entscheiden. Praktisches Arbeiten hat bei beiden Modellen einen hohen Stellenwert.mehr...

STADTLOHN Bereits im vergangenen Jahr verzeichnete das Landesamt für Statistik einen Anstieg an Geburten -auch im Kreis Borken. Für 2015 setzt sich dieser Trend fort. Das Krankenhaus Maria-Hilf rechnet in diesem Jahr mit 500 Geburten - 2014 waren es 459 und im Vorjahr noch 372.mehr...

Hamburg (dpa) Sie planschen und jauchzen: Für viele Kinder ist das Babyschwimmen ein großes Vergnügen. Aber kann man da auch was falsch machen? Und sind «schwimmende Babys» wirklich öfter krank?mehr...

Gesundheitstag der VHS

01.03.2015

"Wir bekommen ein Baby"

Dorsten Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach sind für alle jungen Eltern aufregend und werfen viele Fragen auf. Viele Antworten bot da der Gesundheitstag der VHS zum Thema "Wir bekommen ein Baby" am Samstag (28.2.).mehr...

Heilbronn (dpa) Eine wegen Betrugs angeklagte Hebamme hat vor dem Landgericht Heilbronn zugegeben, mehr als 100 Krankenkassen um Geld gebracht zu haben. Laut Anklage entstand den Kassen ein Schaden von mindestens 440 000 Euro.mehr...

Ingelore Lindner

05.02.2015

Hebamme mit viel Herz setzt sich zur Ruhe

Dorsten 7928 Frauen hat Ingelore Lindner im Laufe ihres Berufslebens vor, während und nach der Geburt ihrer Kinder betreut. Am 23. März setzt sich die Wulfenerin zur Ruhe.mehr...

Hilfsangebot des SKF

28.10.2014

Antrittsbesuch bei jungen Eltern

AHAUS Jede Familie in Ahaus mit einem neugeborenen Kind soll in Zukunft einen Besuch von Hebammen oder Familienhebammen bekommen. Einen Besuch, in dem es in erster Linie um reine Information und ein „Willkommen“ gehen soll.mehr...

Stuttgart/Dresden (dpa) Für viele Frauen ist die Geburtshilfe ein Traumjob. Doch auf den Hebammen lasten hohe Kosten. Daran ändert auch die jüngste Einigung mit den Krankenkassen nichts.mehr...

Gestiegene Haftpflichtprämien

05.08.2014

Hebammen akzeptieren Angebot der Krankenkassen

Berlin Nach monatelangem Tauziehen haben sich die Hebammen mit den Krankenkassen auf einen finanziellen Ausgleich für ihre gestiegenen Haftpflichtprämien geeinigt. Der Deutsche Hebammenverband (DHV) teilte mit, dass er das Angebot der Krankenkassen angenommen habe.mehr...

Berlin (dpa) Nach monatelangem Tauziehen haben sich die Hebammen mit den Krankenkassen auf einen finanziellen Ausgleich für ihre gestiegenen Haftpflichtprämien geeinigt. Der Deutsche Hebammenverband (DHV) teilte mit, dass er das Angebot der Krankenkassen angenommen habe.mehr...

Berlin (dpa) Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will mit zusätzlichem Geld von den Krankenkassen die bedrohlich steigenden Haftpflichtprämien vieler Hebammen ausgleichen. Damit die Policen nicht noch teurer werden, soll die Haftpflichtversicherung der Hebammen zudem von Kostenrisiken befreit werden.mehr...

Berlin (dpa) Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will mit zusätzlichem Geld von den Krankenkassen die bedrohlich steigenden Haftpflichtprämien vieler Hebammen ausgleichen. Damit die Policen nicht noch teurer werden, soll die Haftpflichtversicherung der Hebammen zudem von Kostenrisiken befreit werden.mehr...

Versicherungskosten zu teuer

17.04.2014

Hebammen: "Es ist ein Sterben auf Raten"

Berlin Die freiberuflichen Hebammen sehen wegen hoher Versicherungskosten ihre Existenz in Gefahr. Jetzt wollen sie den Krankenkassen einen Kompromiss abringen, der für die öffentliche Hand teuer werden könnte. Die Gesellschaft muss entscheiden: Was ist ihr der Hebammendienst wert?mehr...

Berlin (dpa) Tausende um ihre Existenz fürchtende Hebammen und werdende Eltern in Deutschland können hoffen. Die rund 3500 freiberuflichen Geburtshelferinnen sehen ihre berufliche Zukunft wegen stark gestiegener Tarife für Haftpflichtversicherungen gefährdet.mehr...

Berlin (dpa) Tausende um ihre Existenz fürchtende Hebammen und werdende Eltern in Deutschland können hoffen. Die rund 3500 freiberuflichen Geburtshelferinnen sehen ihre berufliche Zukunft wegen stark gestiegener Tarife für Haftpflichtversicherungen gefährdet.mehr...

Stuttgart (dpa) Immer weniger freiberufliche Hebammen können sich die Geburtshilfe noch leisten. Nach jahrelangen Protesten der Berufsgruppe gehen nun auch die Eltern auf die Straße.mehr...

Frankfurt/Hannover (dpa) Es geht um Wahlfreiheit, um eine persönliche Betreuung und ein positives Geburtserlebnis für Mutter und Kind. Viele Frauen vertrauen dafür auf freiberufliche Hebammen - doch deren Zukunft ist wegen hoher Versicherungsprämien bedroht.mehr...