Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

50 Jahrzehnte Landjugend Ahle in Wort und Bild

25.08.2008

Heek Auf ihre 50-jährige Vereinsgeschichte blickt die Katholische Landjugendbewegung Ahle zurück. Dies nahm Pfarrer Josef Leyer zum Anlass, eine Festschrift zu erstellen, die einen Blick in die Vergangenheit und Gegenwart um die vielfältigen Initiativen und Aktivitäten gewährt, aber auch auf die Anfangsschwierigkeiten und die Durchhaltekraft der Gründergeneration eingeht.

Das 132 Seiten stark Werk übergab Josef Leyer nun an die Vorstandsmitglieder Bernadette Dirks und Christoph Heying sowie Präses Pater Joy Madassery. Von einer kleinen Landjugendgruppe, die schon vor dem Jahr 1958 bestand, berichtet Bernhard Heying in dieser Festschrift. In mehreren Kapiteln wirft Pfarrer Leyer dann einen Blick in die Geschichte der Ahler Landjugendbewegung. Da aus den Anfangsjahren nur wenig Belege und Akten existieren, musste sich Leyer für diesen Zeitraum auf die mündliche Tradition, die Berichte von Zeitzeugen und Gewährsleuten stützen.

Seit 1971 wurden durchgehend Akten geführt. Es existieren zum Teil Jahresberichte. "Natürlich kann sich nicht jeder, der über die Jahre im Vorstand mitgearbeitet hat, namentlich in der Festschrift wieder finden", wirbt Leyer um Verständnis: "Schon über das Programm eines Jahres KLJB-Arbeit ließe sich ein umfangreiches Buch schreiben." Dennoch ergibt sich insgesamt ein buntes Bild der Landjugendtätigkeit.

Heute, 50 Jahre nach der Gründung, bietet die Landjugend ein abwechslungsreiches Programm zur Freizeitgestaltung für Jugendliche. Die Festschrift ist in der Sakristei der Ahler Kapelle nach den Messen samstags und sonntags sowie in der Gaststätte Hovestadt für sieben Euro zu erwerben. men

Lesen Sie jetzt