Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

70 Bewerber auf die Stelle des Akademie-Direktors

Landesmusikakademie

HEEK Die Fußstapfen sind groß, in die es zum 1. Juli 2011 hineinzutreten gilt. Viele trauen sich jedoch zu, die Herausforderung anzunehmen und die Nachfolge von Ernst Leopold Schmid, dem Direktor der Landesmusikakademie Nienborg, anzutreten: 70 Bewerbungen liegen dem Vorsitzenden des Trägervereins der Landesmusikakademie NRW, Reinhard Knoll, vor.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 25.08.2010
70 Bewerber auf  die Stelle des Akademie-Direktors

Ernst Leopold Schmid.

"Wir sind froh, dass es so viele sind", so Knoll. Darunter seien viele hoch qualifizierte Kandidaten, so Knoll, "und das aus ganz unterschiedlichen Bereichen". Entscheidung im Dezember Eine detaillierte Durchsicht der eingegangenen Schreiben sei aber noch nicht erfolgt. Am 16. Juli hat die Bewerbungsfrist geendet. "Bis zum Jahresende werden wir eine Entscheidung fällen", kündigt der Vorsitzende des Trägervereins an. Das sei notwendig, um zu gewährleisten, dass das Direktorenamt ohne Unterbrechung besetzt bleibt - und die Leitungsaufgabe der Akademie damit erfüllt. Denn zum 1. Juli beginnt für Ernst Leopold Schmid der Ruhestand.

Die zehn hauptamtliche und rund 30 nebenamtliche Mitarbeiter der Akademie erhalten dann einen neuen Chef. Wie weit gefächert seine - oder ihre - Aufgaben sind, ist dem Bewerbungsprofil zu entnehmen: "Konzeptionelle und inhaltliche Steuerung, Entwicklung neuer Konzepte für die, Steuerung der Haushaltsabläufe, Personalführung, Gebäudemanagement, Vertretung der Einrichtung nach außen, Zusammenarbeit mit Trägerverbänden, Politik und Verwaltung sowie weiteren Einrichtungen der kulturellen Bildung."

Der amtierende Direktor Ernst Leopold Schmid hat die LMA - landeszentrale Einrichtung für die musikalische Aus-, Fort- und Weiterbildung und zugleich Tagungsort für Musiktreibende, ob Laie oder Profi - entscheidend geprägt. Unter seiner Leitung ist die 1989 gegründete Einrichtung zu einer nicht nur landesweit bekannten und beliebten Adresse für Musiker geworden. Schmid ist von Hause aus Musiker. Fast zehn Jahre war er als stellvertretender Chordirektor und Stimmbildner des Tölzer Knabenchors. 1990 gründete er den Akademiechor, den er bis heute leitet.

  • Internet:

www.landesmusikakademie-nrw.de

Lesen Sie jetzt