Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gebühren im Blickpunkt

Heek Von Abwasser bis Frischwasser - die Belastung der Gebührenzahler im Jahr 2008 steht im Blickpunkt der Betriebsausschusssitzung am kommenden Dienstag, Beginn ist um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

23.11.2007

Zunächst jedoch geht es um die Gewinn- und Verlustrechnung der Gemeindewerke in den Betriebszweigen Wasser- und Abwasserwerk für das Jahr 2006 sowie einen Antrag der SPD-Fraktion zur Überprüfung der Schmutzwassermengen bei rund 90 Haushalten, die deutlich vom Durchschnittsverbrauch abweichen. Im Anschluss daran kommt es zur Beratung der Gebührensätze für das kommende Jahr: Laut Kalkulation ist zum zweiten Mal in Folge eine Anhebung der Kanalbenutzungsgebühren von jetzt 1,94 auf demnächst 2,14 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser erforderlich. Unverändert bleiben sollen hingegen die Kosten für die Leerung und Entsorgung der Kleinkläranlagen: die Grundgebühr wird demnach auch künftig 39,42 Euro zuzüglich 3,62 Euro je Kubikmeter Grubeninhalts betragen. Keine Verteuerung auch beim Wasserpreis: Es wird empfohlen, den Preis für das Frischwasser weiter bei einem Euro pro Kubikmeter und die Grundgebühr mit 4,50 Euro im Monat konstant zu halten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden