Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreuz soll wieder auf Kirchturm thronen

Nach Juli-Sturm

HEEK Die Aufräum- und Reparaturarbeiten nach dem Gewittersturm am 12. Juli dauern immer noch an. Die starken Windböen haben in Heek nicht nur Bäume entwurzelt und Zweige abgerissen, sondern auch das Kreuz der Magdalenenkirche umgeknickt. Jetzt richten Handwerker es wieder auf.

von Von Bernhard Gausling

, 12.08.2010
Kreuz soll wieder auf Kirchturm thronen

Noch fehlt das Kreuz auf der Magdalenenkirche.

Die Feuerwehr war an dem stürmischen Juli-Nachmittag im Einsatz – auch um das Kreuz zu bergen. Mit Hilfe der Drehleiter der Ahauser Feuerwehr hatten sie holten zur Sturmschadenbehebung die Hilfe der Ahauser Feuerwehr mit Drehleiter hinzu, um das Kreuz zu bergen und damit Gefahr abzuwenden – für Mensch und Glaubenssymbol. Denn wäre das christliche Zeichen der Erlösung hinabgefallen, wäre es Menschen zum Verhängnis geworden. Auf Dauer wollte die evangelische Kirchengemeinde aber keineswegs auf ihr Kreuz verzichten. Jetzt ist ein Baugerüst an der Magdalenenkirche angebracht, und ein Handwerksbetrieb der Dachtechnik wird das Kreuz auf die Spitze des gekupfterten Kirchtums aufbringen. 

Lesen Sie jetzt