Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreuzschüler spenden Kinderdörfern 7000 Euro

Spendenlauf

HEEK 300 Kreuzschüler haben im Juni an einem Sponsorenlauf durch die Bauerschaft Callenbeck teilgenommen. Auf bis zu 11,4 Kilometern gaben die Schüler ihr Bestes, um den SOS-Kinderdörfern in Bogota/Kolumbien einen großen Erlös schicken zu können.

30.08.2010
Kreuzschüler spenden Kinderdörfern 7000 Euro

Spendenübergabe der Kreuzschüler mit Schulleiterin Martina John (l.) und Bürgermeister Ulrich Helmich (r.) an Roswitha Theißen, Mitarbeiterin der SOS-Kinderdörfer.

Für jeden gelaufenen Kilometer bekamen die Schüler einen Obolus von einem Bekannten oder Verwandten, den sie zuvor angesprochen hatten. Die stolze Summe von 7000 Euro haben die beiden Siegerklassen gestern an Roswitha Theißen, ehrenamtliche Mitarbeiterin der SOS-Kinderdörfer, überreicht. Die Klasse von Inga Schneider (6 d) war – dicht gefolgt von Maria Künerts Klasse (7 b) – die wohl fleißigste Truppe: Pro Schüler wurden 49,26 Euro erlaufen, wobei Ira Tobi aus der 6 d die meisten Kilometer zurücklegte. Bei der 7 b erlief jeder Schüler 48,41 Euro.

„Der Erlös, der mit dem Sponsorenlauf einhergegangen ist, ist wirklich beachtlich – und das von einer kleineren Schule“, betonte Bürgermeister Ulrich Helmich und erntete lauten Beifall von allen anwesenden bei der Spendenübergabe. chf

Lesen Sie jetzt