Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Per Bus zum "NightClubbing"

11.08.2008

Heek/Legden/Ahaus Bereits zum dritten Mal in Folge haben RVM, Provinzial und Tobit für das "Tobit.NightClubbing"-Festival am 16. August eine Kooperation vereinbart, von der viele Besucher profitieren können: Denn die Eintrittskarte ist gleichzeitig die Busfahrkarte für zahlreiche Buslinien der RVM.

"Damit können die Festival-Gäste kostenlos mit unseren Bussen fahren", verdeutlicht Astrid Herdering, Pressesprecherin der RVM. "Mit den NachtBussen kommen alle Besucher wieder sicher nach Hause", ergänzen Andreas Helmich und Bernhard Schmeing von den Ahauser Provinzial-Geschäftsstellen.

"Die Nachfrage auf dieses Angebot war in den beiden letzten Jahren so gut, dass wir uns entschlossen haben, diese Kooperation auch für unser Festival 2008 einzugehen", fügt Dieter van Acken von Tobit.Software hinzu.

Konkret heißt dies, am 16. August können tagsüber folgende Linien mit der Eintrittskarte kostenlos genutzt werden: der SchnellBus S 70 und der RegioBus R 76/77. In der Nacht vom 16. auf den 17. August sind es außerdem die NachtBusse N 12, N 14, N 6 und N 8 sowie die NachtTaxiBusse T 12 und T 22.

Das Festival beginnt bereits um 15 Uhr. Wer so früh mit dem Bus anreist, sollte am Ahauser Bahnhof aussteigen und dann zu Fuß über die Parallelstraße zum Festivalgelände gehen. Am Abend bietet sich für die Rückfahrt die Haltestelle "Kalvarienberg" an, die sich unmittelbar an der Partyzone befindet.

Nähere Auskünfte zur Hin- und Rückfahrt mit den RVM-Bussen unter Tel. (0 18 03) 50 40 30. www.nachtbus.de

Lesen Sie jetzt