Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heilen Wunden am besten an der Luft?

Berlin (dpa/tmn) Viele sind überzeugt: Wunden sollten an der Luft heilen. Das wäre einfach besser. Aber ist das wirklich so gut? Dieser Frage geht ein Hautexperte auf den Grund.

Heilen Wunden am besten an der Luft?

Bei kleineren Wunden ist ein Pflaster nicht unbedingt notwendig. Foto: Jens Kalaene

Beim Hinfallen das Knie oder die Hände aufgeratscht: Wer Kinder hat, für den sind kleinere Unfälle an der Tagesordnung. Schnell ein Pflaster draufkleben und weiterspielen lassen. Wobei... Wunden heilen besser an der Luft, heißt es oft. Aber stimmt das eigentlich?

Bei kleineren Abschürfungen schon, sagt Claas Ulrich von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Bei größeren Wunden kann diese sogenannte trockene Wundbehandlung aber das Gegenteil bewirken - nämlich die Heilung verzögern. Wenn größere Wunden austrocknen, dann werden bestimmte Enzyme deaktiviert, und die frischen, sich teilenden Zellen sterben ab, erklärt Ulrich.

Deshalb verwenden Mediziner in solchen Fällen spezielle Verbände, Pflaster oder Auflagen, die die Wunde feucht halten, nachdem die Blutung gestillt ist. Übrigens funktionieren Blasen- oder Herpespflaster nach dem gleichen Prinzip. Auch sie sollen - bei den kleineren Baustellen am Körper - durch feuchte Wundbehandlung für eine schnellere Heilung sorgen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Bluthochdruck erkennen und vorbeugen

Heidelberg (dpa/tmn) Ist eine Erkrankung schwer zu erkennen, ist das besonders tückisch. Regelmäßige Kontrollen und ine gesunde Lebensweise können helfen - denn Bluthochdruck sollte niemand unterschätzen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Osteoporose: Frühzeitig auf gesunde Knochen achten

Frankfurt/Oder (dpa/tmn) Osteoporose tut nicht weh. Doch vor allem älteren Menschen kann der Knochenschwund zum Verhängnis werden. Stürzen sie, brechen die Knochen schnell und heilen schlecht. Vorbeugen kann man mit Sport, einer ausgewogenen Ernährung - und viel Tageslicht.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Beschleunigt Salzwasser die Heilung von Wunden?

Berlin (dpa/tmn) Es ist ein häufig gehörter Ratschlag: Salzwasser hilft bei der Heilung von Wunden. Entscheidend ist jedoch die richtige Konzentration. Die falsche Dosierung kann auch negative Folgen haben.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Auf Zeichen für Mittelohrentzündung bei Kindern achten

Köln (dpa/tmn) In Elternohren klingt der Name dramatisch. Dabei heilen die meisten Mittelohrentzündungen bei Kindern ohne Komplikationen aus. Um möglichen Problemen für das Hörvermögen vorzubeugen, ist es aber wichtig, das Kind gut zu beobachten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Klarheit nach Bluttest: Pfeiffersches Drüsenfieber erkennen

Wallerfangen (dpa/tmn) Beim Knutschen übertragen sich die Viren besonders gut: Das Pfeiffersche Drüsenfieber heißt deshalb auch Kusskrankheit. Eine Therapie gibt es nicht. Zur Heilung braucht es Zeit und Ruhe.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Therapie aus dem Netz: Vor- und Nachteile

Erlangen (dpa/tmn) Die Wartezeiten für Psychotherapien sind lang, die Wege zu einem geeigneten Therapeuten oft weit. Online-Therapien könnten Abhilfe schaffen. Doch lässt sich eine psychische Störung am Computermonitor heilen?mehr...