Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heimat im Internet

16.03.2018
Heimat im Internet

Auch die Werner Bürger tauschen sich in Sozialen Netzwerken aus.Warnecke (A) © picture alliance / dpa-tmn

Werne. Wenn man aus Werne wegzieht, ist es manchmal gar nicht so einfach, Kontakt zu seinen Freunden und Bekannten zu halten. Seitdem es Internet und Soziale Netzwerke gibt, ist es zumindest ein bisschen einfacher.

Man kann nicht nur bei Facebook der heimischen Lokalzeitung folgen und so auf dem neuesten Stand bleiben. Man kann über Facebook auch alte Erinnerungen miteinander teilen oder alte Schulfreunde kontaktieren.

Doch auch für Menschen, die in Werne wohnen bleiben, sind Facebook, Instagram und Co. praktisch. Es gibt Gruppen, in denen man über die neuesten Veranstaltungen informiert wird oder darüber, ob die Bahn pünktlich fährt. Eine dieser Facebook-Gruppen ist zum Beispiel „Was in Werne passiert“. Hier halten sich aktuelle Werner und Weggezogene gegenseitig auf dem Laufenden.

Internet besteht eben nicht nur aus Hollywood-Stars und der weiten Welt. Internet ist auch direkt vor der Haustür und damit ein Stück Heimat.

Die Stadt Werne selbst hat aber noch keinen eigenen Account in einem sozialen Netzwerk. Die Städte Selm und Lünen haben aber zumindest schon eine eigene Facebook-Seite. Hier posten sie Veranstaltungen.

Anna Leonie Kaiser

Lesen Sie jetzt