Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heiner Brand kritisiert HBL-Chef Schwenker

Flensburg. Der frühere Handball-Bundestrainer Heiner Brand hat Uwe Schwenker für dessen Äußerungen über den THW Kiel scharf kritisiert.

Heiner Brand kritisiert HBL-Chef Schwenker

Der frühere Handball-Bundestrainer Heiner übt Kritik an HBL-Präsident Uwe Schwenker. Foto: Uwe Anspach

„Als HBL-Präsident hat er sich nicht in die Internas eines Vereins einzumischen“, sagte Brand vor dem Champions-League-Spiel der Kieler bei der SG Flensburg-Handewitt im TV-Sender Sky.

Schwenker, der von 1992 bis 2009 als THW-Manager gearbeitet hatte und seit 2014 Chef des Liga-Verbands ist, hatte den Verantwortlichen der Zebras unter anderem die fachliche Kompetenz abgesprochen. Ins Visier hatte er auch den aktuellen THW-Geschäftsführer Thorsten Storm genommen. Storm war 2009 in gleicher Position für die Rhein-Neckar Löwen tätig gewesen, die die Affäre um das angeblich verschobene Champions-League-Finale 2007 gegen Flensburg ins Rollen gebracht hatten. Im Zuge des Verfahrens vor dem Kieler Landgericht war Schwenker 2012 freigesprochen worden.

Storm zeigte sich von Schwenkers Äußerungen „überrascht“. Dennoch will er weiter mit dem HBL-Präsidenten zusammenarbeiten: „Ich tue es der Sache wegen“, sagte der 53-Jährige.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Prokop: Werde keinen zum Verbleib zwingen

Stuttgart. Christian Prokop darf trotz miserabler EM Handball-Bundestrainer bleiben. Diese Rückendeckung freut ihn - und spornt ihn an. Aus seinen Fehlern will er die richtigen Lehren ziehen. An seine Spieler richtet er eine klare Botschaft.mehr...

Handball

Flensburg-Handewitt gibt Entwarnung bei Anders Zachariassen

Flensburg. Kreisläufer Anders Zachariassen steht den Handballern der SG Flensburg-Handewitt auch in den kommenden Spielen in der Bundesliga und der Champions League zur Verfügung.mehr...

Handball

Prokop-Verbleib spaltet Handball-Bundesliga

Stuttgart. Mit der überraschenden Entscheidung für Christian Prokop sollte im deutschen Handball endlich Ruhe einkehren. Stattdessen geht die Debatte um den Bundestrainer weiter. Einige Spieler erwägen einen Rücktritt. Prokop will keinen zum Verbleib zwingen.mehr...

Handball

DHB-Spitze glaubt an erfolgreichen Neustart unter Prokop

Hannover. Bundestrainer Prokop erhält überraschend eine zweite Chance. Doch tragen alle Nationalspieler die Entscheidung des DHB-Präsidiums mit?mehr...

Handball

Torwart Nikolai Weber wechselt von Wetzlar nach Hüttenberg

Hüttenberg. Nikolai Weber wird in der kommenden Saison beim Handball-Bundesligisten TV Hüttenberg im Tor stehen. Der 37-Jährige vom Liga-Konkurrenten HSG Wetzlar soll Matthias Ritschel ersetzen, der im Sommer den Aufsteiger verlassen wird.mehr...