Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bürgerschützenverein

Heinz August Spinne gewinnt Königsschießen

Nordkirchen Auf den Kaiser folgt ein König: Der Bürgerschützenverein Nordkirchen hat eine neue Majestät an der Spitze. Mit dem 561. Schuss holte Heinz August Spinne am Samstag den Vogel von der Stange.

Heinz August Spinne gewinnt Königsschießen

Nach dem Schießen folgte der Schluck zum Anstoßen. Natürlich mit Königin Simone Möller.

Viel war vom stolzen Vogel Karl-Gustav nicht mehr übrig, aber das Bisschen, das noch hing, wehrte sich standhaft gegen den Beschuss. Immer wieder drehte Heinz August Spinne seine Runden, stellte sich nach jedem Schuss neu an.

Sein Ausdruck schwankte zwischen ungläubigem Kopfschütteln und fester Entschlossenheit, den Vogel endlich runterzuholen. Letztlich siegte die Entschlossenheit. Während gegen Ende des Schießens auch Werner Wiedenhorst noch sein Glück versuchte, gehörten die entscheidenden Schüsse nur noch Heinz August Spinne.

Wie spannend es zum Ende des Schießens an der Datscha wurde, zeigte sich auch daran, dass in der letzten Stunde kaum noch ein Fleck vor dem Schießstand frei war. Ab 14 Uhr kamen immer mehr Zuschauer, um in der entscheidenden Phase nichts mehr zu verpassen. Gut für Publikum und Schützen: Bis auf ein paar Tropfen blieb es die ganze Zeit über trocken. Bei den letzten Schüssen gegen 16.30 Uhr kam sogar die Sonne noch einmal raus.

Flügel fiel mit Verzögerung

Zuvor sicherten sich mehrere Schützen die Insignien: Torsten Möller nahm den Apfel mit nach Hause, Markus Tennhoff ergatterte das Zepter, die Krone ging an Thomas Albrink und der linke Flügel an Dieter Vetter. Kurios wurde es beim rechten Flügel, der nach mehreren gezielten Schüssen nur noch an einzelnen Holzfasern hing.

Harald Kühn setzte an, zielte, schoss und traf. Doch der Flügel blieb hängen. Als sich Kühn schon umgedreht hatte, riss es den Flügel dann doch noch zu Boden. Kurz bevor der nächste Schütze anlegen konnte.

Die Bilder vom Königgschießen

Das neue Königspaar in Nordkirchen: Heinz August Spinne und Simone Möller.
Nach dem Schießen folgte der Schluck zum Anstoßen. Natürlich mit Königin Simone Möller.
Die erste ersten Gratulanten nahmen Spinne sofort in den Arm.
Die erste ersten Gratulanten nahmen Spinne sofort in den Arm.
Die Schützen feiern ihren neuen König.
Der 561. Schuss brachte den neuen Schützenkönig in Nordkirchen hervor: Heinz August Spinne wurde von seinen Kameraden auf die Schultern genommen.
Am Ende war nur noch Heinz August Spinne als Schütze übrig. Doch so schnell wollte sich der Vogel trotzdem nicht geschlagen geben.
Gegen Ende des Schießens stapelten sich die leeren Munitionskartons.
Eindrücke vom Königschießen des Bürgerschützenvereins Nordkirchen.
Harald Kühn war schon auf dem Weg zurück, als der Flügel doch noch fiel.
Erst hielt er, dann doch nicht mehr. Der rechte Flügel fiel mit einer Verzögerung von einigen Sekunden.
Insgesamt 561 Schuss gaben die Schützen auf den Vogel ab.
Nach und nach zerfetzte Karl-Gustav in kleine Splitter.
Viele Schützen versuchten ihr Glück.
Das Zepter traf Markus Tennhoff.
Torsten Möller sicherte sich den Apfel.
Am Anfang war die Schlange vor dem Schießstand noch lang.
Eindrücke vom Königschießen des Bürgerschützenvereins Nordkirchen.
Zu den ersten Schützen gehörte der Kaiser.
Bei Salutschüssen wurde Vogel Karl-Gustav vor dem Schießen in Position gebracht.
Eindrücke vom Königschießen des Bürgerschützenvereins Nordkirchen.
Zu Beginn des Schießens standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm.
Hubert Löring musste auf die Knie: Er wurde zum Oberstleutnant befördert.
Zu Beginn des Schießens standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm.
Eindrücke vom Königsschießen des Bürgerschützenvereins Nordkirchen.
Eindrücke vom Königsschießen des Bürgerschützenvereins Nordkirchen.
Eindrücke vom Königsschießen des Bürgerschützenvereins Nordkirchen.
Geehrt wurde auch der zu diesem Zeitpunkt noch amtierende Kaiser Manfred Hölscher.
Zu Beginn des Schießens standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm.
Zu Beginn des Schießens standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm.

Dann dauerte es noch zwei Stunden

Etwas mehr als zwei Stunden dauerte es dann nochmal, bis Heinz August Spinne zum entscheidenden Schuss anlegte und damit Kaiser Helmut Hölscher ablöste. Die Glückwünsche kamen prompt und Spinne fiel die Anspannung sichtbar ab, als sich der letzte Rest von Karl-Gustav von der Vogelstange verabschiedete. „Vor zwei Jahren habe ich es schon versucht, dieses Jahr hat es endlich geklappt“, sagte der neue Schützenkönig erleichtert.

Königin an seiner Seite ist Simone Möller, den Hofstaat bilden Stefan und Birgit Munsch, Torsten Möller, Melanie Meisner, Marco und Carina Rotert, Martin Kreienkamp, Melanie Goertz und Karl-Heinz und Petra Fricke.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Glasfaser-Ausbau

Nordkirchen soll bis Ostern 2018 am Netz sein

NORDKIRCHEN Wie läuft es eigentlich in Sachen Glasfaser im Nordkirchener Innenbereich? „Gut“, heißt es von der Gemeinde Nordkirchen. In der Tat tun sich in Nordkirchen an vielen Stellen Gräben auf. Was das genau bedeutet, und wie es in den beiden anderen Ortsteilen Capelle und Südkirchen aussieht, erklären wir hier.mehr...

Hohe Förderung

Grünes Licht für Dorfgemeinschaftshaus in Capelle

CAPELLE In den vergangenen Wochen war ungewiss, ob das Dorfgemeinschaftshaus Capelle gebaut wird. Das Konzept steht längst, viele Capeller sind begeistert von dem Projekt. Fraglich war nur die Förderung des Landes NRW. Nun kam die Zusage. Wie geht es jetzt weiter?mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/NORDKIRCHEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Nordkirchen.mehr...

Ferienbetreuung

200 Kinder bei Abschlussfeier in Nordkirchen dabei

NORDKIRCHEN Für 200 Kinder gab es in während der Ferienbetreuung der Gemeinde Nordkirchen in Zusammenarbeit mit dem Juno keine Langeweile. Vom Bauspielplatz, der Perlenfabrik, Tennis und Reiten bis hin zu Ausflügen zum Gut Eversum oder dem Maximilianpark reichte die Palette der Ferienangebote. Jetzt wurde der Abschluss gefeiert.mehr...

Fest- und Projektchorkonzert

65 Musiker begeisterten in der Mauritius-Kirche

NORDKIRCHEN 65 Musiker. In einer Kirche. So geschehen am Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche St. Mauritius in Nordkirchen. Sie waren vereint, um ein Jubiläum zu begehen. Und um Menschen Freude zu bereiten. Die, die da waren, konnten genießen. Die, die nicht da waren, haben was verpasst.mehr...

Aktionstag lockte viele Besucher

Nordkirchener Friedhof erwachte zum Leben

NORDKIRCHEN Der Nordkirchener Friedhof offenbarte am Sonntag ungewohnte Seiten. Am Tag des Friedhofs war er mehr als eine Stätte der Trauer und des Gedenkens. Vielfältige Aktionen, Infostände und ein Kuchenbuffet ließen ihn zu einem Ort der Begegnung und Kommunikation werden.mehr...