Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heiße Rolle kann Verspannungen und Schmerzen lindern

Königstein. Bei Verspannungen, Schmerzen oder beispielsweise Verstopfungen tut vielen Betroffenen Wärme gut. Eine heiße Rolle etwa kann man auch zuhause anwenden. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten.

Heiße Rolle kann Verspannungen und Schmerzen lindern

Gegen Verspannungen hilft Wärme. Dafür sorgt eine heiße Rolle. Foto: Monique Wüstenhagen

Wer mit Muskelverspannungen, einem Hexenschuss oder etwa Verstopfungen zu kämpfen hat, kann auch zuhause Gegenmaßnahmen ergreifen. Physiotherapeut Janosch Färber empfiehlt in der Zeitschrift „Naturarzt“ (Ausgabe 4/18), es mit einer heißen Rolle zu versuchen.

Hitze erweitert unter anderem die Gefäße und fördert die Durchblutung. Auch die Dehnbarkeit des Gewebes nimmt durch Wärme zu. Für eine heiße Rolle braucht man einen Liter kochendes Wasser, ein Baumwolltuch sowie zwei Frotteehandtücher. Alle Tücher längs falten. Anschließend das Baumwolltuch rollen und die beiden Handtücher außen herumwickeln - dabei sollte auf einer Seite eine Spitze und auf der anderen eine Art Trichter entstehen. Dann das heiße Wasser vorsichtig in den Trichter gießen.

Die Rolle darf außen nicht komplett nass sein und es darf kein Wasser aus der Spitze heraustropfen, erklärt Färber. Sonst kann es zu Verbrühungen kommen. Vor der Anwendung unbedingt die Temperatur kontrollieren. Ist die Rolle zu heiß, einfach ein trockenes Tuch darum wickeln.

Ist die Wärme angenehm, die Rolle auf der entsprechenden Stelle anwenden - entweder mit wenig Druck die oberflächliche Durchblutung fördern oder mit mehr Druck die Wärme tiefer in die Hautschichten walken. Die Anwendungsdauer beträgt rund 20 Minuten. Danach die Haut gut abtrocknen, damit sie durch die Feuchtigkeit nicht zu kühl wird.

Bei akuten Entzündungen, unklaren Bauchschmerzen, Fieber oder dem Verdacht auf Blutungen sowie bei ausgeprägten Krampfadern ist die Wärmeanwendung nicht geeignet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Forscher untersuchen die „Fressfalle Chips“

Erlangen. Einmal angefangen, kann man kaum noch aufhören: Manche Lebensmittel sind einfach zu verführerisch. Anhand von Chips untersuchen Forscher, warum das so ist - und haben eine Art Naschformel aufgestellt.mehr...

Gesundheit

Magensäureblocker nur kurzzeitig einnehmen

Frankfurt/Main. Magensäureblocker helfen gegen akutes Sodbrennen. Allerdings ist das Medikament nicht für eine dauerhafte Einnahme geeignet. Wer häufig an einer Übersäuerung des Magens leidet, entscheidet sich besser für eine Alternative.mehr...

Gesundheit

Machen Süßstoffe dick?

San Diego. US-Präsident Donald Trump trinkt viele Dosen Diät-Cola am Tag. Abzunehmen scheint er davon nicht. Forscher haben jetzt weitere Hinweise gefunden, woran das liegen könnte.mehr...

Gesundheit

4 Tipps zum Sonnenschutz für Kinder

München. Sommerliche Temperaturen im Frühling: Wenn das Thermometer fast 30 Grad zeigt, denken viele Eltern daran, ihre Kinder einzucremen. Doch auch sonst sollten sie den Sonnenschutz im Frühling ernstnehmen.mehr...

Gesundheit

So trainieren Golfer abseits des Platzes

Köln. Wer regelmäßig golfen geht, ist fit fürs Turnier? Weit gefehlt. Ein gezieltes Athletik-Training gehört heute für Profis dazu. Und auch Hobby-Golfer können und sollten neben dem Platz etwas für ihre Fitness tun - mit gezieltem Training oder mit Yoga.mehr...

Gesundheit

Künftig weniger Notfallkrankenhäuser

Berlin. Im Notfall soll das Krankenhaus nah sein, aber etwa bei einem Herzinfarkt auch genau wissen, was es tut. Und das auch können. Jetzt wird die Notfallversorgung neu geregelt.mehr...