Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Helen Mirren glaubt an Amerika

Köln. Die in den USA lebende britische Schauspielerin lässt auf ihre Wahlheimat nichts kommen. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet und sagt, dass sie fest „an dieses Land und sein System“ glaube.

Helen Mirren glaubt an Amerika

Helen Mirren lebt in den USA und daran soll sich auch nichts ändern. Foto: Jens Kalaene

Die in den USA lebende britische Schauspielerin Helen Mirren (72, „Die Queen“) denkt nicht darüber nach, das Land wegen Donald Trump zu verlassen.

„Mein Ehemann ist Amerikaner, ich habe viele Verwandte dort“, sagte die Oscar-Preisträgerin dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag). „Und ich habe einen großen Glauben an dieses Land und sein System. Egal, wie die politischen Ansichten sein mögen, es gibt da ein Gefühl von Einigkeit, das ich nicht so recht erklären kann.“

Die Amerikaner seien „ungeheuer energiegeladen“ und könnten hervorragend organisieren: „Sie sind einfach außergewöhnlich.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leute

Kardashian-Schwestern schließen ihre Modeläden

Los Angeles. Vor zwölf Jahren eröffnete der erste Modeladen der Kardashian-Schwestern. Später kamen weitere hinzu. Jetzt wollen die drei Stars sie schließen. Den Grund teilte Kim mit.mehr...

Leute

König Willem-Alexander: Kinder sollten viel draußen spielen

Twello. Der niederländische König findet, dass seine Töchter manchmal zu lang am Computer sitzen anstatt sich draußen aufzuhalten. Seine drei Mädchen teilen seine Ansicht nicht immer.mehr...

Leute

„Politische Gründe“: Portman sagt Israel-Reise ab

New York/Tel Aviv. Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sollte mit dem „jüdischen Nobelpreis“ ausgezeichnet werden. Nun sagt sie wegen „jüngster Ereignisse in Israel“ ab. Israels Kulturministerin reagiert empört.mehr...