Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Helmig setzt auf Heimnimbus

WATTENSCHEID In der vorgezogenen Begegnung des neunten Verbandsliga-Spieltages empfängt die SG 09 Wattenscheid am Freitagabend um 20 Uhr im Lohrheide-Stadion den Lüner SV.

von Von Jürgen Döweling

, 04.10.2007
Helmig setzt auf Heimnimbus

SG09-Trainer Dirk Helmig.

In dieser Partie treffen die zusammen mit Erndtebrück stärksten Offensivabteilungen der Liga aufeinander, denn beide Teams haben bisher 21 Treffer erzielt. Während die Mannschaft von Trainer Dirk Helmig erst sechs Gegentreffer kassiert hat, sieht es bei den Gästen bei 14 Gegentoren nicht nach einer sattelfesten Abwehr aus, so dass die 09-Angreifer sich in den Vordergrund spielen können. Allerdings müsste man dann noch effektvoller mit den sich bietenden Möglichkeiten umgehen. Jedenfalls will Dirk Helmig den Heimnimbus wahren, denn alle Spiele im Lohrheide-Stadion wurden gewonnen, während der Tabellensechste aus Lünen auswärts drei Niederlagen kassierte und lediglich in Hordel siegreich war. "Wir wollen unser Spiel durchsetzen und dann erfolgreich beenden", gibt der 09-Trainer eine klare Vorgabe an die Mannschaft weiter.

Nur eine Änderung 

Am Mittwoch im Pokal bei der SG Welper gab der 09-Trainer einigen Akteuren die Möglichkeit, sich zu präsentieren, doch nach dem knappen 1:0-Sieg nach Verlängerung sieht es in erster Linie danach aus, dass die siegreiche Mannschaft von Hordel nur auf einer Position geändert werden muss, denn Daniel Diaz hat sich an alter Wirkungsstätte einen Handbruch zugezogen und muss ersetzt werden. Weiter werden neben den Langzeitverletzten Philipp Kunz und Maximilian Schreier auch Sven Wienecke und der in Welper des Feldes verwiesene Ferhat Yalcin fehlen. Wer für Daniel Diaz in die Anfangsformation rutscht, will Helmig erst nach den letzten Trainingseindrücken entscheiden.