Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Helmig will lange "löhnen"

WATTENSCHEID "Es wird Zeit, dass wir wieder um Punkte spielen", sagt Dirk Helmig, Cheftrainer der Fußballer bei der SG 09 Wattenscheid.

Helmig will lange "löhnen"

SG-Trainer Dirk Helmig.

Die Wattenscheider spielen als Aufsteiger in der neuen NRW-Liga mit und da sind verhältnismäßig weite Reisen angesagt. Am Sonntag (17.) geht es zum Bonner SC. Dirk Helmig: "Ein unbeschriebenes Blatt. Wir haben die Bonner nicht im Spiel gesehen. Lediglich die Leistungsträger sind uns bekannt. Für uns gilt das gleiche Motto, wie im vergangenen Jahr: Wir machen unser Spiel über 90 Minuten und lassen uns davon nicht ablenken."

Es wurde viel geübt in den Wattenscheider Reihen und es gab viele Testspiele. Der Trainer: "Es waren fast immer klassenhöhere Gegner und bei einigen hat es richtig Spaß gemacht. Man kann da nur lernen." Torjäger Dimitrios Ropkas ist bei den Wattenscheidern wieder fit und wird spielen.

Beim Blick über die Mannschaftsaufstellungen halten sich die Wattenscheider mit vier Zugängen recht bescheiden. 14 Neue gibt es dagegen beim Bonner SC und der BSC holte auch gestandene Regionalliga-Akteure aus der ersten Mannschaft von Kickers Emden. Bonn zählt in der NRW-Liga mit zum Kreis der Aufstiegs-Kandidaten.Bongartz und Klimke

Schon vor vielen Jahren gab es mit dem Bonner SC Berührungspunkte. So kommen von dort Hannes Bongartz und Rudi Klimke. Auch Hilko Ristau und Frank Süs waren ehemalige Bonner.

An dieser Tradition aus der vergangenen Saison wird festgehalten: Samstags ein leichtes Training und anschließend ein gemeinsames Nudel-/Pizza-Essen. Trainer Dirk Helmig zahlt so lange, bis es die erste Niederlage gibt. Dann zahlt die Mannschaft. Helmig: "Ich habe in der letzten Saison gerne gezahlt."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...